stadion-champions-league

Madrider Stadtderby im Champions-League-Viertelfinale

Im letzten Jahr trafen Atletico Madrid und Real Madrid erst im Finale der Champions League aufeinander. Eine Wiederholung dieses Finales kann es in diesem Jahr nicht geben, denn die beiden Teams treffen bereits im Viertelfinale aufeinander und tragen ein Stadtderby aus.

Die Champions League geht in die heiße Phase: Am heutigen Abend treffen die beiden Stadtrivalen Atletico Madrid und Real Madrid im Viertelfinale der Königsklasse aufeinander. Das Finale in Lissabon hatte damals Real Madrid für sich entschieden, doch seitdem gab es für die Königlichen gegen Atletico Madrid nichts mehr zu holen. In der Saison und im Liga-Pokal hatte man gegen seinen Stadtrivalen verloren. Kann Atletico an diese Erfolge anschließen und auch in der Champions League gegen Real Madrid gewinnen, könnte eventuell die Revanche für das letztjährige verlorene Finale gelingen.

Packendes Duell zwischen Atletico und Real

Im Viertelfinale warten verschiedene höchst interessante Partien auf Fußball-Fans, doch das Match zwischen den beiden Madrider Klubs Atletico und Real ist das wahrscheinlich aufregendste. Im Vorjahr stand man sich im Endspiel gegenüber, doch in diesem sorgte das Los dafür, dass nur eine der beiden Mannschaften ins Halbfinale der Champions League einziehen wird. Damals setzte sich Real Madrid knapp in der Verlängerung durch. Seitdem hatte jeweils Atletico Madrid die Nase vorn: In der Liga, im spanischen Pokal sowie im Supercup konnte man sich gegen die Königlichen durchsetzen.

Für Real Madrid ist es eine besondere Motivation, sich zumindest in einem Wettbewerb – vielleicht dem wichtigsten – gegen die Lokalrivalen durchzusetzen. „Unsere letzten Ergebnisse gegen Atletico sind für uns Motivation genug“, erklärte Trainer Carlo Ancelotti vor dem Auswärtsspiel. Das letzte Ligaspiel hatte Real mit 3:0 gegen Eibar gewonnen und damit noch einmal Selbstvertrauen gesammelt. „Wir sind in einer guten Form und wollen uns eine gute Ausgangslage für das Rückspiel erarbeiten“, so Ancelotti weiter. Anspielen tut unter anderem auf drei wichtige Rückkehrer: Toni Kroos und James Rodriguez sind nach ihrer Gelbsperre in der Liga wieder im Kader. Auch Gareth Bale hat sich wieder fit angemeldet.

Atletico Madrid ist ebenfalls gut in Form, auch wenn man womöglich auf einen ganz wichtigen Spieler verzichten muss. Der Ex-Münchener Mario Mandzukic fiel zuletzt wegen Problemen am Knöchel aus und ein Einsatz ist noch immer fraglich. Trainer Diego Simeone ist dennoch zuversichtlich. Mit einer Quote von 2.87 bei bet365 hat man gute Chancen gegen die Königlichen. „Wir wissen, dass es gegen Real sehr schwierig wird. Aber wir haben mit unseren Fans im Rücken bislang zuhause überzeugt. Daran wollen wir anknüpfen“, sagte Antoine Griezmann. Auch bei Atletico Madrid ist das große Ziel das Finale in Berlin.

Wer hat am Ende die Nase vorn?

Die meisten Wettanbieter sehen die Chancen im Hinspiel relativ ebenbürtig. Real Madrid könnte sich mit einem Auswärtssieg eine hervorragende Ausgangslage verschaffen. Mi t einer Quote von 2.70 ist man sogar ganz leichter Favorit, einfach wird es gegen die Stadtrivalen jedoch in keinem Fall. Stattdessen würde sich Real Madrid wahrscheinlich sogar mit einem Unentschieden (3.30) zufrieden geben. So ginge man mit einem kleinen Vorteil in das Rückspiel vor heimischem Publikum.

Weiter zu bet365

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: