Bis zu 250€ Bonus *** Werder Bremen erwartet Hoffenheim zum heißen Tanz *** Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Stuttgart startet gegen Köln furios, baut dann jedoch ab *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: Dortmund vs. Schalke ***

Mainz-Hammer: Szalai beim FSV gefeuert

Von Benjamin am

Adam Szalai in Mainz gefeuert

Paukenschlag beim 1. FSV Mainz 05! Wie mehrere Medien berichten, sollen sich die Mainzer von ihrem Stürmer Adam Szalai getrennt haben – und das mit sofortiger Wirkung. Demnach hat der Verein dem 32-Jährigen bereits einen Tag nach der Pleite gegen RB Leipzig mitgeteilt, dass er vom Training freigestellt sei und sich einen anderen Verein suchen solle. Zudem soll Szalai nie wieder für die 05er auf dem Platz stehen. Aber was ist passiert?

Offiziell heißt es, der Rauswurf habe sportliche Gründe und Szalai passe einfach nicht in die aktuelle Kaderplanung. Hinter den Kulissen soll allerdings ein riesengroßer Streit um den Gehaltsverzicht der Profis in der Corona-Krise entbrannt sein.

Weiter zu Betway

Szalai-Abgang in Mainz: Sportliche oder finanzielle Gründe?

Adam Szalai ist mit sofortiger Wirkung beim 1. FSV Mainz 05 gefeuert worden. Der Ungar wurde unmittelbar nach dem Auftaktspiel gegen RB Leipzig vom Training freigestellt und soll sich laut Berichten der „Bild“-Zeitung einen neuen Verein suchen. Die Gründe hierfür liegen laut Verein in rein sportlicher Natur. So erklärte Sportvorstand Rouven Schröder gegenüber der Zeitung: „Wir haben Adam mitgeteilt, dass er in unseren sportlichen Planungen keine Rolle mehr spielen wird.“ Mit Blick auf die erhofften Einsatzzeiten und im Hinblick auf die EM für Ungarn sei es deshalb das beste, wenn sich der 32-Jährige komplett neu orientiert und sich einen neuen Verein suchen würde.

Im Hintergrund allerdings sollen ganz andere Gründe für den Rauswurf verantwortlich sein. Schröder soll den Mainzer Profis schon im Frühjahr zugesagt haben, dass ihr Gehaltsverzicht dann nachträglich gezahlt werden würde, wenn es dem Verein finanziell wieder besser geht. Aufgrund der aktuell fehlenden Zuschauer-Einnahmen kann davon aber keine Rede sein. Und trotzdem: Wie die „Bild“ berichtet, heißt es aus Spielerkreisen, dass das Geld mit der ersten TV-Rate in der neuen Saison gezahlt werden sollte. Problem: Es gibt offenbar keine schriftliche Abmachung.

Diskussionen wegen Rückzahlung des Gehaltsverzichts

Sportvorstand Schröder soll jüngst die Mannschaft darüber informiert haben, dass es aufgrund der noch immer anhaltenden Einschränkungen zunächst keine Nachzahlung geben wird. Der Mannschaftsrat, dem auch Szalai angehörte, soll daraufhin interveniert haben. Der Ungar wies demnach darauf hin, dass man sich auf etwas Anderes geeinigt habe, Schröder soll laut „Bild“ aber nicht auf eine weitere Diskussion mit Szalai eingelassen haben.

Ob dies wirklich der Grund für den Rausschmiss ist, dürfte vermutlich noch etwas länger ungeklärt bleiben. Jedenfalls liegt die Vermutung nahe, schließlich stand Szalai für die 05er im DFB-Pokal noch auf dem Platz und schien damit sehr wohl noch ein Teil der Kaderplanung für die neue Saison zu sein.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2020 Sportwette.net