Mario Gomez steigt mit dem VfB Stuttgart auf und beendet seine Karriere

Von Michael am

„Ich bin dankbar für die Zeit beim VfB. Es war immer mein Traum, hier meine Karriere zu beenden. Dass es jetzt so gekommen ist, mit diesem grandiosen Erfolg dieses Jahr, ist umso schöner“, so Mario Gomez zum Abschied nach dem 34. Spieltag am Sky-Mikrofon. Doch hatte dieses letzte Heimspiel gegen den SV Darmstadt 98 mehr Tiefen als Höhen. Nach wie vor fehlen, wegen des Corona-Virus, die Zuschauer im Stadion. Daher war es eher ein leiser Abschied. Obendrein ging das letzte Pflichtspiel in Gomez Karriere auch noch mit 1:3 verloren. Und doch gab es für den Torjäger gleich zwei Gründe zu jubeln.

Zunächst einmal verlor Heidenheim im Parallelspiel gegen Arminia Bielefeld mit 0:3. Dadurch war der Aufstieg, auch trotz Niederlage, endgültig fix. Obendrein schoss Mario Gomez, von seinen Mitspielern immer wieder gesucht, den vorübergehenden 1:1 Ausgleich in der 42. Minute. Damit hatte der VfB die beiden wichtigen Ziele für dieses Spiel erreicht: Aufstieg und ein Gomez-Treffer. Darüber gerät die 1:3 Niederlage gegen ein Darmstadt, welches ab der 66. Minute in Unterzahl spielte, schnell in Vergessenheit.

Weiter zu Skybet

Mario Gomez und seine Karriere beim VfB Stuttgart

Mit 34 Jahren war Mario Gomez in der Saison 19/20 kein unumstrittener Stammspieler mehr. Zuletzt kam er, wenn überhaupt, von der Bank. Insgesamt stand er jedoch in 23 von 34 Begegnungen auf dem Feld. Dabei absolvierte er jedoch nur 40 Prozent der möglichen Spielminuten. Daher ist seine Torausbeute mit sieben Treffern durchaus in Ordnung. Eine Vorlage steuerte er weiterhin zum aktuellen Aufstieg bei.

Doch begann die Karriere des Mario Gomez schon vor längerer Zeit. Und seine ersten Schritte als Profi machte er beim VfB Stuttgart. Für seinen Herzensverein schoss er 84 Ligatore. Damit traf er für die Stuttgarter häufiger als in München (75 Treffer). Doch die Herzen der Fans flogen ihm nie wirklich zu. Häufig wurde er, trotz einer sehr guten Trefferquote, unterschätzt oder sogar zu Unrecht als Chancentot verspottet. Sein vermutlich größter Triumpf war die Meisterschaft mit dem VfB Stuttgart in der Saison 06/07. Doch es war nicht sein einziger Erfolg.

Was hat Mario Gomez in seiner Karriere erreicht?

Mario Gomez wurde drei Mal deutscher Meister. Neben seinem Titel mit den Stuttgartern, erreichte er dieses Ziel in den Jahren 09/10 und 12/13 mit dem FC Bayern München. Auch in der Türkei holte er sich, mit Besiktas Istanbul, in der Spielzeit 15/16 noch eine Meisterschaft. Weiterhin sammelte er zwei Pokalsiege und Superpokalsiege mit dem FC Bayern München ein. 2007 wurde er, damals noch im Dress der Stuttgarter, sogar zum Fußballer des Jahres gekürt.

Torschützenkönig wurde er in der Bundesliga 10/11 mit 28 Toren. Auch 15/16 in der Türkei, stand er mit 26 Toren ganz vorne in der Liste. Und selbst den Henkelpott hielt er nach der Saison 12/13 in die Höhe. Denn Mario Gomez gehört zum Team des FC Bayern, welches die Champions League nach Deutschland holte.

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Netiquette.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2020 Sportwette.net