Boll-vs-Kuka

Mensch gegen Maschine: Wetten auf Timo Boll gegen KR Agilus

Dass die Roboter-Technik schon recht weit fortgeschritten ist, zeigen immer wieder Videos aus dem Internet. Dass so etwas möglich ist, hätten jedoch wahrscheinlich die Wenigsten geglaubt.

In einem Tischtennis-Duell zwischen Mensch und Maschine trifft der ehemalige Weltranglistenerste, Timo Boll, auf einen Roboter der Firma KUKA Robotics. Timo Boll gegen den Industrieroboter „KR Agilus“, ein Match auf die Welt gewartet hat. Beim Tischtennis handelt es sich um eine Sportart, bei der extrem viel Feinmotorik gefragt ist. Dass ein Roboter über eine solche Feinmotorik verfügen kann, ist unvorstellbar. Ein Trailer, der auf das Match aufmerksam machen soll, zeigt jedoch, dass es scheinbar möglich ist.

Auf Ausgang der Partie kann gewettet werden

Das kuriose dabei ist, dass man auf den Ausgang der Partie sogar eine Wette platzieren kann. Der Wettanbieter Betsafe nutzt den Event am 11. März, um daraus eine Wettereignis zu machen. Dies ist jedoch ein wenig verwunderlich. So handelt es sich bei der Tischtennis-Partie eigentlich um ein Show-Match. Das Spiel wird im Rahmen der Eröffnungsfeier des neuen Werkes des Augsburger Roboter- und Automationsunternehmen KUKA am Standort Shanghai ausgetragen.

Für Boll, der bereits seit 2006 bei Borussia Düsseldorf spielt und seit zehn Jahren zu den besten acht Spielern der Weltrangliste gehört, stellt das Match eine ganz besondere Herausforderung dar. Er freut sich schon jetzt auf das Spiel gegen einen Roboter. „Ich bin ein Technik-Freak. Die KUKA-Roboter sind ein faszinierendes Produkt: Schnell, wendig, präzise und verlässlich. Eben wie ein guter Tischtennisspieler“, sagte der 32-Jährige, der den Gegner nicht unterschätzt. Immerhin zählt Agilus zu den schnellsten Robotern der Welt.

Dass KUKA gerade Boll als Markenbotschafter in China ausgewählt hat, ist kein Zufall. Der deutsche Tennisprofi ist im asiatischen Raum eine Legende und wird von vielen Jugendlichen hoch angesehen. Er selbst bezeichnet China als seine zweite sportliche Heimat. Schon über 60 Mal hat er China bereist und er kennt die Kultur so gut wie seine eigene. Schon über längere Zeiträume lebte er in China, sodass es ihn immer wieder in das am dichtesten besiedelte Land der Welt verschlägt. Auch im kommenden Sommer wird er wieder ein Gastspiel bei einem chinesischen Verein geben.

Boll bei Betsafe klarer Favorit

Wie die Chancen der beiden „Sportler“ stehen, ist nur schwer zu sagen. Bisher ist nur wenig über den KR Agilus bekannt, sodass es schwer einzuschätzen ist, was der Roboter wirklich kann. Nur die Entwickler selbst können wahrscheinlich eine Prognose abgeben. Betsafe sieht Boll als klaren Favorit in der Partie. Mit einer Quote von 1.15 scheinen sie sich recht sicher zu sein, dass der deutsche Tischtennisprofi siegen wird. Eine Wette auf den KUKA-Roboter bringt eine Quote von 5.00. Für Boll steht fest: „Ich bin auf alle Fälle bereit, es mit Agilus aufzunehmen.“ Bei Interesse kann sich das Match auf der Unternehmensseite von KUKA live angesehen werden. Ein erster Eindruck vermittelt der Trailer zum Match, welcher unter der Bildquelle zu finden ist.

Weiter zu betsafe

(Bildquelle: https://www.youtube.com/watch?v=_mbdtupCbc4)

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: