shutterstock_111092216

Messi schießt Barcelona zur spanischen Meisterschaft

Eine Woche vor dem Ende der spanischen Saison steht es fest: Der FC Barcelona gewinnt die Meisterschaft und darf sich bereits „La Liga Champions“ nennen. Mit vier Punkten Vorsprung kann Real Madrid den FC Barcelona nicht mehr einholen.

Am Ende sorgt er für die Entscheidung: Lionel Messi trifft im wichtigen Spiel gegen Atletico Madrid zum 1:0-Sieg und sorgt somit für die vorzeitige Entscheidung im Kampf um die Meisterschaft. Welch Ironie: Gegen den ehemaligen Meister gewinnt Barcelona und macht damit die Meisterschaft klar. Während die Königlichen nach dem K.o. in der Champions League die nächste Chance auf einen Titel verpassten, steuert Barcelona geradewegs auf das Triple zu. Am 30. Mai können die Katalanen den Pokal holen und am 6. Juni treffen sie in Berlin im Finale der Champions League auf Juventus Turin.

Barcelona macht ersten Titel der Saison klar

Der FC Barcelona strebt in diesem Jahr das Triple an: Nicht nur die spanische Meisterschaft möchte man gewinnen, auch den spanischen Pokal und die Königsklasse sollen in diesem Jahr gewonnen werden. Den ersten Titel haben die Katalanen am Wochenende klar gemacht. Die Voraussetzungen für den Titelkampf waren klar: Mit einem Sieg würde der FC Barcelona Meister sein, ein Remis würde reichen, wenn Real auch nicht über ein Unentschieden hinauskommen würde.

Barcelona verzichtete gegen Atletico Madrid auf ihren Torjäger Luis Suarez und setzte stattdessen auf Pedro. Im Tor bekam Claudio Bravo den Vorzug gegenüber dem Champions-League-Torhüter Ter Stegen. Dieser ist bereits in der achten Minute einmal gefragt: Einen Kopfball von Jose Gimenez kann Bravo spektakulär parieren. Weitgehend war das die einzige gute Chance des ehemaligen Meisters. Auf der anderen Seite hatten Messi und Dani Alves zwei gute Chancen vergeben.

Anderenorts werden ebenfalls Chancen vergeben. Nachdem auch Real Madrid mit einem Unentschieden gegen Espanyol Barcelona in die Pause geht, wäre James Rodriguez in der 58. Minute beinahe die Führung gelungen. Der Linksschuss schrammte jedoch Zentimeter am Pfosten vorbei. Für die Führung von Real sorgt Cristiano Ronaldo nur einer Minute später. Real scheint dank des 43. Saisontors von Ronaldo wieder im Titelkampf, heißt es bei weltfussball.

Die Hoffnung der Königlichen währt nur kurz. Nicht einmal zehn Minuten vergehen, dann fällt im Estadio Vicente Calderon das entscheidende Tor. Der FC Barcelona trifft durch Messi zum 1:0 an jenem Ort, wo Barca vor einem Jahr den Titel gegen Atletico Madrid verspielt hatte. Es ist Messis 41. Saisontor. Da Atletico Madrid der starken Defensive von Barcelona nichts mehr entgegenzusetzen hat, bringen auch Reals Tore zum 4:1-Sieg nichts mehr.

Barcelona will Pokal und Champions League

Am 30. Mai findet das Pokalfinale zwischen Athletic Bilbao und dem FC Barcelona statt. Der neue spanische Meister gilt mit einer Quote von 1.25 als klarer Favorit der Partie. Gelingt ein Sieg, wäre bereits der zweite Titel sicher. Bilbao rettet sich mit einer Quote von 6.00 in die Verlängerung und eine Quote von 12.00 ist ein Tipp auf den Sieg des Außenseiters wert.

Ein weniger klares Bild aber dennoch deutliches Bild zeichnet sich in der Champions League. Das Trio aus Lionel Messi, Luis Suarez und Neymar spielt in der Form ihres Lebens und ist kaum aufzuhalten – selbst von einer starken Defensive von Juventus Turin nicht. Barcelona fährt mit einer Quote von 1.65 im Rücken nach Berlin, während Juve auf einen Sieg mit 5.50 hoffen darf. Sollte die Partie Unentschieden enden und in die Verlängerung gehen, würde ein erfolgreicher Tipp mit 4.00 belohnt werden.

Weiter zu Tipico

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: