wm2014-bild1

Mexiko hält 0:0 gegen Brasilien – Erster Dämpfer für Favoriten

Nachdem der Titelfavorit Brasilien schon im ersten Spiel gegen Kroatien keine überzeugende Leistung zeigen konnte, folgt ein erster Dämpfer auf dem Weg zum erhofften WM-Titel.

Angstgegner Mexiko stellte sich als extrem hartnäckiger Gegner heraus, deren Torhüter Guillermo Ochoa eine hervorragende Leistung zeigte. Immer wieder scheiterte die Seleção an dem Torhüter der Mexikaner. Im ausverkauften Estadio Castelao reichte es daher für Brasilien nicht zu einem Erfolg. Der Gruppensieg ist in Gruppe mit Brasilien damit noch vollkommen offen. Der Olympiasieger Mexiko bleibt gut im Rennen um den Einzug ins Achtelfinale.

Brasilien scheitert am mexikanischen Torwart

„Am Ende ist das 0:0 kein gutes Resultat, aber es spiegelt das Spiel wieder. Mit einem Sieg wären wir so gut wie im Achtelfinale gewesen“, erklärte Brasilien Trainer Luiz Felipe Scolari nach der Partie. Dennoch war er mit der Leistung seiner Mannschaft recht zufrieden. „Das war ein sehr schwieriges und intensives Spiel. Der Gegner hat große Qualität“, meint Bundesligaprofi Luiz Gustavo. Die beiden Mannschaften trafen in 52 Jahren WM-Geschichte das erste Mal aufeinander und schon von der ersten Minute an zeigte Mexiko, wieso sie bei dieser WM als gefährlicher Gegner gelten.

Mehrfach konnten die Gäste frei auf das Tor von Torwart Julio Cesar schießen, während die Brasilianer probierten, sich so nah wie möglich vor das Tor zu spielen. Über die Flügel und mit langen Bällen versuchten sie die kompakt stehen Mexikaner aus dem Konzept zu bringen. Doch spätestens an dem bereits erwähnten mexikanischen Torwart scheiterte Neymar und Co. in dieser Partie. „Wir haben gegen einen großen Rivalen gekämpft und einen guten Job gemacht. Unser Keeper hat uns gerettet“, wird Mexikos Abwehrroutinier Rafael Marquez von der “Sportbild“.zitiert.

Brasilien trifft im letzten Spiel der Gruppenphase auf Kamerun. Ebenfalls am Montag um 22 Uhr erwartet Kroatien die starken Mexikaner. Es bleibt spannend, welche Mannschaft sich in der Gruppe A durchsetzen kann.

Auch heute die WM-Aktionen nutzen

Auch heute warten bei einigen Wettanbietern lukrative WM-Angebote. Der Wettanbieter ComeOn bietet die Möglichkeit auf vier Lose für die WM-Verlosung im Gesamtwert von 100.000 Euro. Alles was für die Tickets getan werden muss, ist eine Kombiwette mit einem Mindesteinsatz von 10 Euro auf Sieg Niederlande, Spanien und Kroatien zu setzen. Die Niederlande treffen in Gruppe B auf Australien, während Spanien heute um 21 Uhr gegen Chile antreten muss. Die Partie zwischen Kroatien und Kamerun komplettiert den zweiten Spieltag für die Gruppe A.

Bei Sportingbet kann mit einer Wette auf Korrektes Ergebnis, Torschütze im Spiel oder Halbzeit/Endstand beim Spiel Spanien gegen Chile an der heutigen Bonusaktion teilgenommen werden. Wird die Wette als Pre-Event-Wette vor 21 Uhr platziert, erhält man 15 Freidrehs für das Casino-Game Starburst. Gewinne aus den Freidrehs müssen einmal vollständig umgesetzt werden, bevor eine Auszahlung beantragt werden kann.

Weiter zu ComeOn Weiter zu Sportingbet

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: