shutterstock_85477438

Miroslav Klose spielt doch noch eine EM?

Bisher hatte man vermutet, dass der WM-Rekordtorjäger Miroslav Klose nach dieser WM 2014 in Brasilien seine DFB-Karriere beendet, doch in einem Interview macht er nun eine ganz andere Ansage.

Nach dem Weltmeisterschaftsfinale gegen Argentinien will der Top-Stürmer „spontan“ über seine weitere Kariere entscheiden. Er habe sich zwar schon viele Gedanken gemacht, genau wissen tut er es aber noch nicht. „Das weiß ich selbst noch nicht. Das mach ich nach dem Endspiel sicherlich spontan“, so der 36-Jährige. Er ist sich sicher, dass sein Körper noch kann, scherzte allerdings über den Zustand seiner Fitness. „Ich kann leider noch, muss ich betonen. Ich habe schon öfter betont, dass ich meinen Kadaver noch ein bisschen rumschleppe“, wird Klose von Sport.de zitiert.

Ein Klose schreibt seine ganz eigene DFB-Geschichte

Klose ist sich bewusst, dass er bei seinem aktuellen Verein, Lazio Rom, noch bis Mitte 2015 unter Vertrag steht und zudem die Option auf eine weitere Option hat. Gegen eine mögliche Europameisterschaft 2016 wäre daher vielleicht nichts einzuwenden. Seit nun knapp 13 Jahren ist Klose für die deutsche Nationalmannschaft aktiv. Am 24. März 2001 lief er das erste Mal im DFB-Trikot gegen Albanien auf und seitdem hat er insgesamt 136 Mal im weißen Trikot mit dem Adler auf der Brust gespielt. In dieser Zeit hatte er ganze 71 Tore geschossen und bildet damit den Bestwert vor Gerd Müller mit 68 Treffern.

Für die WM hat Klose bisher 23 Spiele absolviert und liegt damit in der deutschen WM-Rangliste auf Platz 2 hinter Lothar Matthäus mit 25 Spielen. Mit dem Tor zuletzt gegen Brasilien glückten ihm 16 Tore bei der WM. Er liegt damit ein Tor vor dem langjährigen Rekordschützen Ronaldo. „Er war der kompletteste Stürmer für mich und ist eine fantastische Persönlichkeit“, erklärt der deutsche Angreifer. Zwar hatte er Klose vor der WM 2014 eine Verletzung gewünscht, doch gratulierte er zumindest zum 15. Tor beim 2:2 gegen Ghana. „Er hatte die Message an mich, willkommen im 15-er Club. Ich kann nur die Message geben, willkommen im 16-er Club – es sind alle herzlich eingeladen.“

Ob Klose seine Karriere mit dieser WM wirklich beendet, bleibt abzuwarten. Da er zumindest bei Lazio Rom mindestens eine Saison aktiv sein wird, hat er noch ein wenig Zeit sich zu entscheiden. Nach dem Finale will er bereits für sich eine Entscheidung treffen.

Ein spannendes Finale gegen Argentinien

Nicht nur Kloses Entscheidung wird interessant, auch das Spiel gegen Argentinien dürfte ein spannendes Match werden. Die beiden besten Mannschaften der WM treffen aufeinander und Deutschland scheint dabei klarer Favorit zu sein. Nachdem man Brasilien mit einem historischen 7:1-Sieg aus dem Wettbewerb geworfen hat, stehen nur noch die zuletzt überraschend schwachen Argentinier zwischen Deutschland und dem lang ersehnten WM-Titel. Mit einer Quote von 2.25 bei Tipico ist Deutschland Favorit. Argentinien gewinnt die Partie mit 3.50 und ein Unentschieden würde mit 3.20 belohnt werden.

Weiter zu Tipico

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: