mybet-derbyfieber-1

mybet Derbyfieber: Spitzenspiel in den Niederlanden

In der niederländischen Eredivisie bzw. ersten Liga kommt es am Sonntag, den 25.01.2015 um 12:30 Uhr, zum Spitzenspiel. Die aktuell Zweitplatzierten von Ajax Amsterdam treffen auf Feyenoord Rotterdam, die momentan auf Rang drei der Tabelle stehen. Bei dem Wettanbieter mybet wurde die Partie zum Derby der Woche auserkoren.

Nach der Winterpause ist Ajax Amsterdam gut in die Rückrunde gestartet und konnte bereits einen Sieg einfahren. Gegen Groningen hatte man erwartungsgemäß mit 2:0 gewonnen, ganz so deutlich, wie Experten vermutet hatten, fiel der Sieg jedoch nicht aus. Im Kampf um die Meisterschaft interessiert das jedoch wenig und so hat man sich bereits ein gutes Stück an die Tabellenspitze herangearbeitet. Nur noch vier Punkte fehlen auf Eindhoven und von Verfolger Feyenoord konnte man sich mit acht Punkten Vorsprung absetzen.

Zweiter gegen Dritter in Amsterdam

In der ArenA kommt es am Sonntag in Amsterdam zum Aufeinandertreffen von zwei Rivalen. Ajax Amsterdam empfängt Feyenoord Rotterdam und möchte sich noch weiter absetzen. Gleichzeitig stellt die Partie die beste Chance für Feyenoord dar, sich ein wenig näher an Ajax heranzuschieben. Leicht wird es für die Außenseiter sicher nicht, betrachtet man den Rausch, in den sich Ajax gespielt hat. Die letzte Pleite hatte die Mannschaft aus Amsterdam am vierten Spieltag eingefahren und von zehn Heimspielen haben sie acht Partien gewonnen. Doch auch Rotterdam kann auf eine gute Statistik blicken. Vor allem auswärts waren sie in der Vergangenheit stark – lediglich einmal haben sie bisher in einem fremden Stadion verloren.

Man merkt schnell, dass die Partie zwischen den beiden Mannschaften äußerst interessant werden dürfte. Nicht umsonst hat mybet das Spitzenspiel zum Derby der Woche erklärt. Setzt man eine Halbzeit/Endstand-Wette mit einem Mindesteinsatz von 10 Euro auf die Partie, qualifiziert man sich direkt für das mybet Derbyfieber. Für jede Rote Karte im Spiel sowie jeden Doppeltorschützen schreibt der Wettanbieter jedem Teilnehmer einen Bonus von 10 Euro gut. Beachten sollte man dabei, dass auch Gelb-Rote-Karten für den Bonus zählen. Rote Karten für Trainer oder Ersatzspieler sowie Eigentore eines vermeintlichen Doppeltorschützen sind jedoch ausgeschlossen.

Bonusbedingungen beachten

Möchte man den Bonus wahrnehmen, muss als erstes die Pre-Match-Wette platziert werden. Die Bonussumme ist auf keinen maximalen Betrag beschränkt. Bei der hitzigen Stimmung im Stadion gilt es also auf die eine oder andere rote Karte sowie möglichst viele Doppeltorschützen zu hoffen. Der Bonus wird innerhalb von 72 Stunden nach Auswertung der Wette direkt auf das Spielerkonto gutgeschrieben. Vor einer Auszahlung muss der Betrag einmalig mit Sportwetten zu einer Quote von 2.00 umgesetzt werden. Kundenkarten-Nutzer sind von dieser Aktion ausgeschlossen.

Weiter zu mybet

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: