titelbild_mybet

mybet: Mit neuer amelco-Wettsoftware zu großem Erfolg

Der Wettanbieter mybet möchte noch in diesem Jahr von einem guten Wettanbieter zu einem der besten Buchmacher im Internet werden. Während in deutschsprachigen Testportalen zumeist Wettanbieter wie bet365, Tipico oder Interwetten die Liste der besten Anbieter anführen, könnte schon bald mybet ganz oben mitmischen.

Erreichen möchte die mybet Holding SE dieses Ziel in Zusammenarbeit mit der amelco UK Ltd., einem Spezialisten für die Entwicklung von Software-Lösungen und anderen Produkten für die Wettbranche. In dieser Woche unterzeichnete mybet ein erstes Term Sheet, welches als Vorbereitung für die Kooperation mit amelco gilt. Die Entwickler haben nun bis Juli Zeit bekommen, um ein entsprechendes Konzept für die neue Wettplattform zu entwickeln. Dann soll die Unterzeichnung des endgültigen Vertrags stattfinden.

Mit der amelco UK Ltd. in die Zukunft

Mybet möchte mit den eigenen Produkten zu den führenden Wettbewerbern der Branche aufschließen und hat sich dafür einen starken Partner gesucht. Zusammen mit dem Software-Entwickler amelco möchte man eine neue Wettplattform schaffen, welche nicht nur intuitiver sondern vor allem auch stabiler funktioniert. Amelco soll den Bereich Sportwetten umfassend überarbeiten, sodass dieser an die Bereiche der Konkurrenz heranreichen. Wettanbieter wie Tipico oder bet365 sind mybet im Bereich des Wettangebots und der Wettoberfläche um einen Schritt voraus.

Die Zusammenarbeit der beiden Unternehmen steht noch unter Vorbehalt, bis der endgültige Vertrag unterzeichnet ist. Bis dahin müssen die äußeren Bedingungen und die genauen Inhalte der Veränderungen geklärt werden. Amelco ist beauftragt, einen umfangreichen Projektplan zu entwickeln, welcher noch vor der Unterzeichnung mit mybet abgestimmt wird. In diesem Projektplan sollen alle genauen Leistungsparameter sowie die Zahlungsbedingungen vereinbart werden. Können sich mybet und amelco auf einen gleichen Nenner einigen, soll spätestens im Juli die Vertragsunterzeichnung stattfinden.

Die Dienste von amelco sind eine gute Investition

Dass mybet auf die Dienstleistungen von amelco zurückgreift, ist keine kurzfristige Entscheidung. Bereich im Geschäftsbericht 2014 hatte mybet in einer Prognose für das kommende Jahr die Möglichkeit verankert, in diesem Jahr eine umfangreiche Überarbeitung und Auffrischung des Wettangebots vorzunehmen. Die geplante Partnerschaft würde die Gesamtjahresprognose 2015 extrem beeinflussen. Eine günstige Angelegenheit ist die Entwicklung einer neuen Wettoberfläche in jedem Fall nicht. Der mybet-Vorstand erwartet in diesem einen EBIT-Wert von -0,5 Millionen Euro.

Noch in diesem Jahr erhofft man sich dank der neuen Software eine gewisse Umsatzsteigerung. Die neue Oberfläche soll nicht nur bestehende Kunden begeistern, auch neue Kunden sollen sich bei mybet aufgrund der Veränderungen wohl fühlen. In diesem Jahr möchte man das obere Ende der prognostizierten Umsatzspanne von 70 bis 75 Millionen Euro erreichen. Läuft die Umstellung problemlos, könnte die Prognose sogar leicht übertroffen werden. Auch wenn die Investition in diesem Jahr für ein Verlustgeschäft sorgen wird, soll am Ende von Jahr 2016 wieder eine positivere Bilanz gezogen werden. Man erhofft sich eine überproportionale Ertragssteigerung durch Sportwetten.

Weiter zu mybet

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: