titelbild_mybet

Mybet veröffentlicht Geschäftszahlen für das Jahr 2015

Die mybet Holding hat am 31. März 2016 vorläufige Zahlen für das vergangene Geschäftsjahr veröffentlicht. Das Geschäftsjahr stand dabei ganz im Zeichen des Leitgedankens „Product and Costumer First“. Der im Vorjahr angestoßene Veränderungsprozess wurde dabei fortgeführt und das Projekt HERA gestartet.

Es wurde vor allem der Ausbau des Produktangebots vorangetrieben, die Kernprozesse und Organisationsstruktur des Konzerns optimiert und die Einführung einer neuen, leistungsfähigen IT-Plattform auf den Weg gebracht.

Das Geschäftsjahr 2015 zusammengefasst

Die bereinigten, vorläufigen Umsätze von mybet beliefen sich im Berichtszeitraum auf 69,2 Millionen Euro, Im Vorjahr belief sich der Umsatz noch auf 70,4 Millionen Euro. Bereinigt wurden diese aufgrund der veränderten Hold- bzw. Umsatzausweise durch die Umstellung der vertraglichen Vereinbarungen mit Partnern in Ghana auf ein B2B-Modell sowie dem Verkauf der Konzerngesellschaft C4U-Malta Ltd. Der Verkauf wurde vom Vorstand und dem Aufsichtsrat der mybet im Zuge der strategischen Fokussierung auf die Kerngeschäfte Sportwette und Casino beschlossen.

Vor allem die verstärkten Maßnahmen zu Reaktivierung von Bestandskunden hatten zur stabilen Umsatzentwicklung beigetragen. Die bereinigten Wetteinsätze lagen im Kerngeschäft Sportwette mit 1,1 Prozent leicht über dem Vorjahr. Online wurde der durchschnittliche Wetteinsatz auf 435 Euro pro aktiven Kunden verbessert, lag jedoch mit 95,1 Millionen insgesamt unterhalb des Vorjahres. Dafür wurde der Anteil der mobilen Wetteinsätze auf 20,2 Millionen knapp vervierfacht. Im Retailgeschäft erzielte mybet über alle Filialen hinweg ein Plus an bereinigten Wetteinsätzen von 8,7 Prozent. Insbesondere die Qualitätsoffensive hat dazu beigetragen.

Belastend wirkten sich hingegen Kapitalverkehrskontrollen in Griechenland im dritten und vierten Quartal auf die Segmente Sportwetten sowie Casino und Poker aus. Dennoch lag der bereinigte Umsatz hier bei 39,5 Millionen Euro. Da Teiler der Umsätze im Segment Casino und Poker umsatzsteuerpflichtig sind, sanken hier die Umsätze um 9,4 Prozent zum Vorjahr. Durch die strategische Entscheidung zur Einführung der neuen, leistungsfähigen IT-Plattform wurde im vergangenen Geschäftsjahr eine Sonderabschreibung in Höhe von 5,3 Millionen Euro auf bestehende Software nötig. Das Ergebnis von Zinsen und Steuern zeigt sich im Berichtszeitraum negativ und belief sich auf -8,8 Millionen Euro.

Der Ausblick von mybet

Zeno Ossokó, Vorstandsvorsitzender der mybet Holding SE kommentiert das Ganze wie folgt: „Wir sahen uns im vergangenen Geschäftsjahr mit zahlreichen Herausforderungen konfrontiert. Gerade die Gesamtentwicklung in unserem Kerngeschäft Sportwette bestätigt jedoch unsere strategische Ausrichtung. Der Anstieg der Wetteinsätze trotz fehlendem Großevent und der operativen Belastungen in Griechenland zeigt, dass unsere Omnichannel-Strategie Früchte trägt. Wir ermöglichen unseren Kunden damit, über ein zentrales Wettkonto sämtliche Vertriebskanäle von mybet zu nutzen. Zur weiteren Stärkung der Kundenbindung haben wir darüber hinaus gezielt Maßnahmen aus dem Onlinebereich auf das Retailgeschäft übertragen. Zufriedene Kunden haben bei uns oberste Priorität und bilden zusammen mit einer leistungsfähigen IT-Plattform die Basis für ein nachhaltiges Umsatz- und Ertragswachstum in den kommenden Jahren.“

Die Zukunft der mybet Holding liegt klar im Kerngeschäft der Gesellschaft – der Sportwette sowie im Segment Casino. Die neue leistungsfähige IT-Plattform soll die Produkte effizienter vermarkten und dazu beitragen, dass sich Wetteinsätze von Neu- und Bestandskunden erhöhen. Des Weiteren wurde auch der Verkauf der Konzerngesellschaft C4U beschlossen. Der Vorstand erwartet durch den Verkauf und zusätzliche Kosteneinsparungen weitere positive Effekte auf die Ertragslage 2016. Der vollständige, testierte Geschäftsbericht 2015 wird voraussichtlich am 12. April 2016 auf der mybet Webseite vorliegen.

Weiter zu mybet

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: