Bis zu 250€ Bonus *** Packt RB Leipzig auch Manchester United? *** Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Bayer 04 Leverkusen ist auf Champions-League-Kurs *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: Gladbach vs. Real ***

Nach Snapchat-Video: Dele Alli von FA gesperrt

Von Benjamin am

Dele Alli Sperre

Die Vorfreude in England ist groß. Nur noch wenige Tage, dann rollt in der Premier League endlich wieder der Ball. Mehr als zwei Monate ruhte der Spielbetrieb hier aufgrund der Corona-Pandemie. Während fast alle Kicker also mit freudigen Erwartungen auf die nächsten Tage blicken, muss einer beim Start auf jeden Fall zuschauen: Dele Alli.

Der Tottenham-Profi ist nicht etwa verletzt, sondern wurde vom britischen Fußballverband FA für eine Partie gesperrt. Grund hierfür ist ein Fehlverhalfen von Alli, welches dieser in einem bei Snapchat geposteten Video offenbarte.

Jetzt weiter zu Betway

Tottenham: Alli verspottet Coronavirus – und wird gesperrt

Tottenham-Star Dele Alli wird den Re-Start der Premier League nur vor dem Fernseher verfolgen können. Nach einem Fehlverhalten im Februar sperrte die FA den Mittelfeldmann für eine Partie. Doch worum geht es eigentlich? Im Fokus steht ein Video auf der Plattform Snapchat, welches Alli Anfang Februar dort gepostet hatte. Der Zeitraum ist hier nicht ganz unwichtig, denn das Video wurde kurz vor der starken Ausbreitung des Coronavirus in Großbritannien aufgenommen. Alli ist hier am Flughafen zu sehen, wie er einen asiatischen Reisenden filmt. Dazu liefert der Kicker die Worte: „Dieses Virus muss schneller sein, um mich zu kriegen.“

Unmittelbar nach dem Veröffentlichen wurde Alli sein Missgeschick offenbar bewusst. Der Kicker löschte das Video und entschuldigte sich dafür. So erklärte der Tottenkam-Profi, dass ihm gleich klar geworden sei, dass das Video nicht lustig gewesen gewesen wäre. Trotz alledem holte sich der Nationalspieler nun auch eine Sperre vom britischen Fußballverband ab.

Mittelfeldstar verpasst Kracher-Auftakt gegen Manchester United

Die FA sperrte den Mitteldspieler der Spurs jetzt, rund vier Monate später, für eine Partie. Zusätzlich dazu soll Alli einen Erziehungskurs belegen und eine Geldstrafe von rund 50.000 Pfund an den Fußballverband zahlen. Am Donnerstag entschuldigte sich der Tottenham-Profi deshalb noch einmal für sein Verhalten. Zudem sprach Alli der FA seine Dankbarkeit aus, dass diese bestätigt habe, dass es sich nicht um eine rassistische Aktion gehandelt habe. Alli weiter: „Wir müssen alle auf unser Worte und Taten achten und darauf, wie sie von anderen wahrgenommen werden können.“

Vor allem die Sperre dürfte Alli richtig wehtun, auch wenn es sich lediglich um eine Partie handelt. Betroffen ist hiervon ausgerechnet der Re-Start am 19. Juni gegen Manchester United. Die Spurs empfangen um 21.15 im Tottenham Hotspur Stadion in London den Tabellenfünften und wollen eigentlich Boden gutmachen. Vier Punkte sind die Red Devils derzeit vorne. Für beide Seiten ein richtungsweisendes Spiel. Umso ärgerlicher, dass Tottenham wegen so einem Grund auf Alli verzichten muss.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2020 Sportwette.net