Bis zu 250€ Bonus *** Klopp gereizt: Bissige Antworten auf der Ajax-PK *** Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Ausblick: Kriselndes Köln muss zum formstarken VfB Stuttgart *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: Schalke vs. Union Berlin ***

Nach Vereinslosigkeit: Nuri Sahin wechselt zu Antalyaspor

Von Benjamin am

Nuri Sahin Antalya Wechsel

Schließt sich eine Tür, geht bekanntlich oftmals eine neue Tür auf. So ähnlich ist es nun auch beim ehemaligen Bremer Nuri Sahin gelaufen. Nachdem der nach seinem Abschied aus Bremen zunächst ohne Verein unterwegs war, zieht es ihn jetzt in die Türkei. Genauer: Nach Antalya. Der Ex-Bremer wird damit zum Mannschaftskollegen von Lukas Podolski.

Für Sahin ist der Wechsel durchaus etwas Besonderes. 52 Mal stand der Mittelfeldspieler für die türkische Nationalmannschaft auf dem Platz. Zum ersten Mal überhaupt ist er fortan auch in der türkischen Liga aktiv.

Weiter zu Sky Bet

Sahin unterschreibt für zwei Jahre bei Antalyaspor

Zwei Jahre lang kickte Nuri Sahin zuletzt für den SV Werder Bremen in der Fußball-Bundesliga. Das Problem: Unter Florian Kohfeldt wurde vor allem in der Rückrunde kaum mehr auf den Mittelfeldstrategen gesetzt. Zuletzt in der Liga auf dem Platz stand Sahin so auch am 1. Februar bei der Auswärtsniederlage der Bremer in Augsburg (1:2). Wenig überraschend kam es nach der für Bremen enorm schlechten Saison zu einer Trennung zwischen beiden Parteien. Die Folge: Sahin war zunächst vereinslos.

Nun allerdings zieht es den Mittelfeldspieler in die Türkei zum Erstligisten Antalyaspor. Wie der Verein am Mittwoch vermeldete, wird Sahin einen Zweijahresvertrag unterschreiben. Künftig wird Sahin somit auch an der Seite von Lukas Podolski auflaufen, der ebenfalls beim Tabellenneunten der abgelaufenen Süper-Lig-Saison unter Vertrag steht. Der ehemalige Nationalstürmer ist im Januar bereits nach Antalya gewechselt.

Nuri Sahin: Jüngster Spieler der Bundesligageschichte

In Erinnerung behalten wird die Bundesliga Nuri Sahin noch wohl noch eine ganze Weile. Der ehemalige Bremer ist noch immer der jüngste Spieler in der Geschichte der Bundesliga und war bei seinem Debüt 2005 für Borussia Dortmund 16 Jahre und 335 Tage alt. Lange Zeit war Sahin zudem auch der jüngste Torschütze im deutschen Oberhaus, bis Leverkusens Florian Wirtz am 6. Juni diesen Rekord brechen konnte.

Nun möchte Sahin in der Türkei am liebsten noch ein paar Rekorde aufstellen. Zum ersten Mal überhaupt ist der Mittelfeldspieler bei einem türkischen Verein unter Vertrag. Bestens auskennen dürfte sich Sahin aber dennoch. Schon 52 Mal lief er für die „Mond-Sterne“ auf.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2020 Sportwette.net