Bis zu 250€ Bonus *** Werder Bremen erwartet Hoffenheim zum heißen Tanz *** Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Stuttgart startet gegen Köln furios, baut dann jedoch ab *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: Dortmund vs. Schalke ***

Neymar gegen Barcelona: Eigentor vor Gericht

Von Benjamin am

Neymar Eigentor vor Gericht

Eigentlich wurden in den letzten Monaten immer wieder Gerüchte laut, dass PSG-Star Neymar möglicherweise zu seiner alten Liebe zum FC Barcelona zurückkehren wird. Jetzt aber standen sich beide Partien erst einmal auf einer anderen Ebene gegenüber: Und zwar vor Gericht.

Der PSG-Stürmer hatte seinen Ex-Verein verklagt und gefordert, dass die Katalanen einen Bonus in Höhe von rund 43,6 Millionen Euro an ihn zahlen. Vor Gericht entwickelte sich dieser Vorstoß nun allerdings zum Eigentor für den Superstar. Die Richter verurteilten ihn zu einer Zahlung von mehr als sechs Millionen Euro an seinen Ex-Verein.

Weiter zu Sky Bet

Neymar klagt gegen FC Barcelona: Bonus ist Streitthema

Paris Superstar Neymar hat einen Rechtsstreit gegen seinen ehemaligen Verein, den FC Barcelona, verloren. In dem Verfahren ging es um die Vertragsverlängerung des Brasilianers im Jahre 2016 bei den Katalanen. Neymar verlangte im Zuge dieser Vertragsverlängerung eine Bonuszahlung in Höhe von 43,6 Millionen Euro, die der Club allerdings verweigerte. Vor Gericht holte sich Neymar nun eine Abfuhr ab. Und damit nicht genug. Zum einen gab das spanische Gericht dem FC Barcelona Recht und erklärte, dass der Verein den Bonus nicht an seinen ehemaligen Spieler zahlen müsse. Zum anderen wurde Neymar nun selbst zur Zahlung einer Millionensumme verurteilt.

Superstar muss 6,7 Millionen Euro an Barcelona zahlen

Insgesamt 6,7 Millionen Euro muss der Brasilianer laut Gericht an den FC Barcelona zahlen, wie das Magazin „Sport“ berichtet. Diese Summe soll sich aus dem Handgeld zusammensetzen, welches Neymar für die Vertragsunterschrift beim FC Barcelona erhalten hatte. Dieses muss nun laut Urteil vollständig zurückgezahlt werden. Wie die Reaktion des Kickers auf das Urteil ausfällt, ist noch nicht bekannt. Von Seiten des FC Barcelona war zu vernehmen, dass der Verein mit dem Urteil sehr zufrieden sei. Denkbar ist allerdings, dass Neymar Rechtsmittel gegen das Urteil einlegt. Dann müsste der Fall vor einer höheren Instanz noch einmal neu verhandelt werden.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2020 Sportwette.net