holger-badstuber-sitzt-deprimiert

Oberschenkelmuskelriss bei Badstuber: Schock für den FC Bayern

Den FC Bayern verfolgt derzeit ein enormes Verletzungspech, der größte Pechvogel ist jedoch wahrscheinlich Holger Badstuber. Er war erst vor wenigen Monaten aus einer langen Verletzungspause zurückgekehrt und fällt nun aufgrund eines Oberschenkelmuskelriss erneut einige Monate aus.

Der Fußball-Nationalspieler Holger Badstuber wird von einem enormen Verletzungspech verfolgt. Erneut zog sich Badstuber eine schwere Verletzung zu, welche ihn über die entscheidende Saisonphase hinaus außer Kraft setzen wird. Im Bereich des vorderen Oberschenkelmuskels erlitt der Verteidiger beim 6:1-Sieg gegen den FC Porto eine Rissverletzung, welche so schnell wie möglich operiert werden muss. Dafür reist Badstuber in den kommenden Tagen nach Vali/USA, um sich den Händen der Experten hinzugeben.

Enttäuschung bei Badstuber groß

An das letzte Statement von Holger Badstuber können sich wahrscheinlich noch viele erinnern. Die Ähnlichkeit der Aussage nach seiner damaligen und jetzigen Verletzung ist groß. „Natürlich bin ich im Moment sehr enttäuscht“, wird der 26-Jährige von sport.de aus einer Vereinsmitteilung zitiert, „ich bin aber trotz alledem positiv und werde völlig gesund zurückkehren. Ich weiß, dass beim FC Bayern alles für mich getan wird, um wieder als wichtiger Bestandteil der Mannschaft zurückzukehren.“ Fast zwei Jahre hatte Badstuber nach zwei Kreuzbandrissen pausieren müssen – mehrfach war er am Knie operiert worden.

Zum Saisonbeginn kehrte Badstuber wieder in die Mannschaft zurück, verletzte sich am 3. Spieltag allerdings erneut schwer. Ein Muskelsehnenriss setzte den Verteidiger weitere fünf Monate außer Kraft, bis er zur Rückrunde wieder im Team des FC Bayern München war. Dieses Mal wird eine Ausfalldauer von drei bis vier Monaten diagnostiziert – den so wichtigen Saisonabschluss kann Badstuber nicht begleiten. Dabei fehlt es dem FC Bayern derzeit an allen Enden. Die Liste der Verletzten beim FC Bayern wird von Woche zu Woche länger und nur schleppend kehrt ein Spieler fit ins Team ins zurück.

Mut und Trost vom Bundestrainer und Rummenigge

Auch in der Nationalmannschaft hatte man mit dem immer sicher werdenden Badstuber in den kommenden Wochen gerechnet. So gehört Bundestrainer Löw zu den ersten, die dem Dauerverletzten Trost und Mut zusprechen. „Das ist sehr tragisch, das tut mir so leid für ihn, zumal Holger gerade wieder auf einem sehr guten Weg war. Auch bei uns hat er zuletzt einen unglaublich positiven und optimistischen Eindruck hinterlassen“, erklärte Löw. „Holger hat ein großes Kämpferherz und eine unglaubliche Moral“, heißt es in der DFB-Mitteilung weiter.

Auch Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandsvorsitzender des FC Bayern, sprach seinen Trost aus: „Es tut uns so leid für Holger. Er hatte so viel für sein erneutes Comeback gearbeitet – und jetzt das. Aber wir haben Holger als Kämpfer kennen und schätzen gelernt. Er wird sich auch von der neuen Verletzung niemals entmutigen lassen. Er weiß, wie wichtig er für uns ist. Das wird ihn in der Rehabilitation antreiben und schnell und gesund zurückkehren lassen.“

Mit der B-Elf gegen Hertha BSC?

Die Liste der Verletzten beim FC Bayern ist mittlerweile so lang, dass man von der Mannschaft auf dem Platz beinahe von einer B-Elf sprechen könnte. Dass der FC Bayern selbst mit jenen Spielern, welche sonst öfter auf der Bank sitzen, eine erstklassige Mannschaft stellen kann, ist uns natürlich klar. Dennoch fehlen mit David Alaba, Holger Badstuber, Medhi Benatia und Javi Martinez nun mittlerweile vier wichtige Abwehrspieler. Hinzu kommen Bastian Schweinsteiger, Arjen Robben, Franck Ribery, die ebenfalls noch einige zeit fehlen könnten.

Hertha BSC befindet sich derzeit im Abstiegskampf und würde den FC Bayern München nur zu gern ärgern. Ob dies dem Team von Trainer Pal Dardai gelingt, bleibt jedoch fraglich. Mit einer Quote von 18.00 bei Tipico auf den Sieg scheint es jedenfalls auf den ersten Blick beinahe unmöglich. Bayern gewinnt die Partie mit 1.15, während ein Unentschieden mit 8.00 belohnt werden würde.

Weiter zu Tipico

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: