Bis zu 250€ Bonus *** Schaffner Flick: Rollt der Bayern-Express auch über Frankfurt hinweg? *** Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Mikel Arteta: Bin bei Mesut Özil gescheitert *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: Schalke vs. Union Berlin ***

Peinliche Bundesliga-Bilanz in der Europa League: Nur zwei Team erreichten das Halbfinale

Von Die Redaktion am

Europa League Bundesliga Bilanz

Es wird ja immer wieder und regelmäßig vortrefflich darüber gestritten, welche Liga denn nun die beste und stärkste sei in Europa. Sofern Experten das Abschneiden in der Europa League als Maßstab nehmen, kann es sich dabei definitiv nicht um die 1. Bundesliga handeln. Denn seitdem es diesen Wettbewerb unter neuen Namen gibt, stand noch nie ein deutscher Vertreter im Finale!

Als das Endspiel zum letzten Mal am 20. Mai 2009 unter den Namen UEFA-Cup ausgetragen wurde, verpasste ein Bundesligist den historischen Sieg. Werder Bremen unterlag damals in Istanbul dem ukrainischen Team von Schachtar Donezk mit 1:2 in der Verlängerung. Bis heute fragen sich die Fans: Wie wäre es gekommen, wenn Spielmacher Diego dieses Finale nicht gelbgesperrt verpasst hätte? Seit der Saison 2009/10 heißt der Wettbewerb nun Europa League. Und seit eben jener Spielzeit stand noch nie (!) eine Mannschaft aus der 1. Bundesliga in einem Finale. Das wird auch 2019/20 nicht passieren, nachdem Bayer Leverkusen als letzter Vertreter im Viertelfinale gegen Inter Mailand die Segel streichen musste. Zuvor waren schon Eintracht Frankfurt gegen den FC Basel sowie der VfL Wolfsburg gegen Schachtar Donezk, also den Sieger von 2009, ausgeschieden.

Werder Bremen verpasst einen historischen Sieg

Alles in allem ist das also sowieso schon eine blamable Ausbeute für das Oberhaus im deutschen Fußball. Noch krasser fallen die Zahlen aus, wenn Fans einen zweiten, einen genaueren Blick auf die Bilanz werfen. An die Saison 2018/19 erinnern sich vermutlich noch viele Freunde des Fußballs. Vor allem an die tolle „Reise“ der Frankfurter Eintracht mit packenden Partien quer durch Europa. Die Hessen kamen bis ins Halbfinale, wo gegen den FC Chelsea Endstation war. Eine tolle Geschichte. Allerdings: Vor Frankfurt stand nur noch ein einziger Club zuvor in einem Halbfinale der Europa League. Und das war ausgerechnet der Hamburger SV, der es um ein Haar 2009/10 Werder Bremen mit dem Finaleinzug nachgemacht hätte, allerdings am FC Fulham scheiterte. Und damit endet sie schon, die Erfolgsgeschichte der Bundesliga in der Europa League.

Miserable Leistungen und frühzeitiger Feierabend

Denn ansonsten war spätestens im Viertelfinale für deutsche Vereine Feierabend. So wie für Bayer Leverkusen in der aktuellen Spielzeit. 2017/18 erwischte es RB Leipzig in der Runde der letzten acht Teams gegen Olympique Marseille, die Jahre davor den FC Schalke 04 gegen Ajax Amsterdam und Borussia Dortmund gegen den FC Liverpool. 2014/15 hatte der VfL Wolfsburg als letzter Mohikaner gegen Neapel das Nachsehen. 2011/12 scheiterten Schalke und Hannover 96 im Viertelfinale gegen Bilbao und Atletico Madrid. Besonders bitter verlief die Saison 2013/14 und auch 2012/13. Obwohl insgesamt in diesen beiden Jahren sechs Bundesliga-Teams im Rennen waren, erreichte nur der VfB Stuttgart das Achtel-, aber noch nicht einmal mehr das Viertelfinale.

Da kann man nur die Daumen drücken, dass es der FC Bayern und RB Leipzig in der Champions League packen und zumindest schon mal das Halbfinale erreichen. Für das Match der Bullen gegen Atletico Madrid bietet euch Sky Bet übrigens eine tollen Quoten-Boost an!

Super Sky Bet Quoten-Boost RB Leipzig Sieg @50,00

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2020 Sportwette.net