Fußballmanschaften-vor-einem-Spiel

Pellegrini kurz vor dem Aus in Manchester City?

Im vergangenen Jahr holte Manuel Pellegrini mit Manchester City die Meisterschaft in England. Diese Saison läuft es bisher nur bedingt nach Plan. Bereits acht Punkte hat man auf die Tabellenspitze verloren und in der Champions League droht das Vorrundenaus.

Der FC Chelsea spielt bisher eine enorm souveräne Saison. In den bisher 11 Ligaspielen wurde noch keine Niederlage eingefahren und so steht man unangefochten auf dem ersten Tabellenplatz. Als Trainer von Manchester City hat man es in dieser Situation alles andere als leicht. Nach der vergangenen Saison und der dazugehörigen Meisterschaft erhoffte man die Mannschaft in Topform zu haben, sodass man in der aktuellen Saison sogar den Sieg in der Champions League hätte schaffen können (51.00 bei bet365). Bisher wird es jedoch sogar mit der Titelverteidigung (6.50) in der Premier League schwer.

Nachfolger von Pellegrini bereits im Gespräch

In der Liga können sich die Leistungen von Manchester City durchaus sehen lassen. Man hat von 11 Partien bisher sechs Spiele gewinnen können, drei Unentschieden erzielt und zwei Niederlagen kassiert. Damit steht man auf dem dritten Platz, allerdings ganze acht Punkte hinter dem FC Chelsea. Während man in der Premier League noch ganz gut da steht, sieht es in der Champions League eher düster aus. Nach vier Spieltagen belegt City den letzten Platz der Gruppe E. Bei einer weiteren Niederlage (2.20) am kommenden Spieltag gegen Bayern München wäre das Aus bereits besiegelt. Die „Sky Blues“ stehen mit dem Rücken zur Wand und nur ein Wunder kann noch das Weiterkommen sichern.

Ein Wunder braucht auch der Coach Manuel Pellegrini. Er steht mächtig unter Druck, denn ein Sieg gegen die bisher noch ohne Punkteverlust dastehenden Bayern scheint mit einer Quote von 3.10 eher unwahrscheinlich. Vom Ergebnis der Partie zwischen Rom und Moskau abhängig wäre womöglich auch ein Unentschieden (3.50) zu wenig. Hinter den Kulissen bahnt sich daher schon ein Trainerwechsel an. Über einen möglichen Nachfolger wird wohl bereits diskutiert. Der Atletico-Coach Diego Simeone stehe wohl ganz oben auf der Wunschliste. Allerdings steht dieser noch bis 2017 unter Vertrag bei den Madrilenen.

Vorstand setzt eine Frist

Noch ist Pellegrini wohl nicht gänzlich abgeschrieben. Bis zum Ende der Saison möchte sich der Vorstand bei Manchester City gedulden und dann über die Zukunft des 61-Jährigen entscheiden. Theoretisch läuft sein Vertrag noch bis Sommer 2016, doch ist ein frühzeitiges Ende bei fehlender Qualifikation für die Champions League nicht auszuschließen.

Weiter zu bet365

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: