Bis zu 250€ Bonus *** Bekommt Hertha BSC gegen Wolfsburg die Kurve? *** Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Setzt Leverkusen die Ungeschlagen-Serie gegen Freiburg fort? *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: Gladbach vs. Leipzig ***

Pep Guardiola darf für 165 Mio einkaufen: Alaba ist der Wunsch-Transfer

Von Michael am

Folgt David Alaba den Ruf von Pep Guardiola?

Es ist eine Farce. Vor Wochen wurde Manchester City wegen Verstößen gegen das Financial Fairplay (FFP) angezeigt. Der Scheich-Club zog für den Sportsgerichtshof (CAS). Dort hieß es, dass die Vorwürfe nur zum Teil zutreffen und teilweise schon verjährt sind. Die Sperre für internationale Wettbewerbe ist vom Tisch. Weiterhin gab es eine Reduzierung der Geldstrafe von 30 auf 10 Millionen Euro. Und jetzt scheint der Guardian zu wissen, dass Manchester City ein Transferbudget in Höhe von 165 Millionen Euro ausgibt. Scheinbar hat der Club von Trainer Pep Guardiola schon ein festes Ziel im Auge: David Alaba!

Irgendwie würde ein Wechsel des Österreichers nach England ins Bild passen. Denn David Alaba hat sich bislang nicht dazu durchringen können, obwohl ein emsiges Bemühen des Rekordmeisters zu vernehmen ist, seinen Kontrakt beim FC Bayern München zu verlängern. Ist er vielleicht schon länger mit Manchester City und seinem ehemaligen Coach Guardiola in Kontakt? Es kommt nicht häufig vor, doch der deutsche Rekordmeister könnte einen absoluten Leistungsträger und zugleich eine große Identifikationsfigur verlieren.

Weiter zu Sky Bet

Auch interessant?

  1. Manuel Neuer schmettert im Urlaub Lied von rechter Band
  2. Leroy Sané absolviert erstes Bayern-Training!
  3. Bayern Transfers: Kommen zwei neue Franzosen?

Manchester City will in die Defensive investieren

Macht Sinn! Schauen wir uns die Tabelle der Premier League nach 35 Spieltagen doch einmal näher an. Der FC Liverpool steht mit 93 Punkten deutlich an der Spitze. Doch schoss die Truppe von Jürgen Klopp nur 76 Tore. Doch das Prunkstück an der Anfield Road ist die Defensive mit nur 27 Gegentoren. Dahingegen hat Manchester City, der Tabellenzweite, nur 72 Zähler auf dem Konto. Nach Punkten beträgt der Rückstand also stolze 21 Zähler. Doch beim Torverhältnis ist die Mannschaft von Pep Guardiola sogar besser.

Denn Manchester City kommt bislang auf 91 Tore. Scheinbar hapert es also an der Abwehr. Doch steht diese mit 34 Gegentoren nun ebenfalls nicht schlecht. Tatsächlich ist es aktuell die drittbeste Defensive der Liga – nach Liverpool und Sheffield United. Dennoch scheinen die Citizens am ehesten Verstärkungen in der Arbeit nach hinten zu benötigen. Und mit Alaba scheint das erste Transferziel bereits gefunden.

165 Millionen Euro für Pep: Was darf Alaba kosten?

Zunächst einmal muss der FC Bayern München den 28-jährigen Österreicher gar nicht verkaufen. Doch Alaba hat nur noch einen Vertrag bis 2021. Wenn er nicht verlängert, ist jetzt die letzte Chance Geld zu generieren. Damit könnten beispielsweise Neuzugänge finanziert werden. Doch Alaba hat gerade in der letzten Saison, wo er zum Innenverteidiger umfunktioniert wurde und dort sofort funktioniert hat, seine Wichtigkeit unter Beweis gestellt.

Ansonsten ist der Kicker auf der linken Seite oder auch im Mittelfeld beheimatet. Er absolvierte für den FC Bayern 28 Spiele und kam dabei tatsächlich ohne Karte aus. Weiterhin brachte er aus der Defensive agierend ein Tor und eine Vorlage zustande. Manchester City und Pep Guardiola halten scheinbar große Stücke auf die Defensivleistung des Münchener Abwehrspielers. Doch wo liegt bei beiden Parteien die finanzielle Schmerzgrenze? Diese Frage ist längst nicht geklärt.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2020 Sportwette.net