shutterstock_68503189

Pep Guardiola: Vertragsgespräche im Sommer

Der aktuelle Bayern-Coach Pep Guardiola würde gerne weiterhin in München trainieren und strebt daher einen neuen Vertrag bei dem momentan besten Fußballverein Deutschlands an. Auch der Rekordmeister möchte den Vertrag mit dem spanischen Trainer unbedingt verlängern.

In der Saison 2013/2014 durfte Trainer Pep Guardiola ein schweres Erbe beim FC Bayern München antreten, er sah in dem schweren Erbe aber vor allem eine große Herausforderung. Sein Vorgänger Jupp Heynckes hatte zuletzt das Triple aus Meisterschaft, Pokalsieg und Champions-League-Sieg geholt. Immerhin das Double hatte Pep in seiner ersten Saison geschafft, impfte seinen Spielern parallel aber eine neue Mentalität ein – die Sieger-Mentalität.

Guardiola beim FC Bayern gefeiert

Mit seiner taktischen Ausrichtung stieß Pep Guardiola auf großen Zuspruch im eigenen Verein sowie auf internationaler Ebene. Er kombiniert Elemente des berühmten Passspiels des FC Barcelona mit den bereits vorhandenen Stärken des FC Bayern. So soll der Ball nicht ziellos durch die Reihen geschoben werden. Vielmehr möchte er, dass die Münchener als ganzes Team mit dem Ball in die gegnerische Hälfe verschieben und dort dann Lücken in der Abwehr suchen und bespielen. Spieler werden nicht auf feste Positionen mit festen Aufgaben verdonnert. Stattdessen ist das Feld in gewisse Zonen aufgeteilt, welche die Spieler bei Bedarf auch mit einem anderen wechseln können.

Nicht selten sieht man die Bayern-Stars in der Offensive immer wieder zwischen den Außenzonen und dem Zentrum rotieren – ein taktisches Mittel der Verwirrung, da sich der Gegner auf einen keinen festen Gegenspieler einstellen kann. In den einzelnen Zonen werden den Spielern verschiedene Spezialaufgaben zugeordnet. Das Mittel zum Erfolg ist laut Guardiola am Ende der Ballbesitz. Man möchte die Chance eines Zufallstors minimieren, indem man dem Gegner so selten wie möglich den Ball überlässt.

Einer Verlängerung des Cheftrainer-Vertrags steht laut Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge nichts im Wege. Nach dem Meistertitel und dem Pokalsieg im Jahr 2014 scheinen die Münchener das Konzept von Guardiola nun vollkommen verinnerlicht zu haben und immer weiter zu perfektionieren. „Nach der Saison im Sommer haben wir Zeit zu sprechen“, sagte Guardiola bei einem Fanclub-Besuch. Rummenigge möchte den Spanier so lange wie möglich halten: „Ich hoffe, dass er so lange wie möglich beim FC Bayern bleibt. Aber ich werde ihn frühestens in der zweiten Hälfte 2015 nochmals mit der Frage konfrontieren.“

Rückrunde beginnt am Wochenende

Am Wochenende startet die erste Bundesliga in die Rückrunde. Den Auftakt bestreiten die Münchener gegen den aktuell härtesten Konkurrenten VfL Wolfsburg. Der FC Bayern gilt mit 1.44 bei bet365 als Favorit der Partie, während ein erfolgreicher Tipp auf Wolfsburg mit 6.50 belohnt werden würde. Ein Unentschieden scheint trotz des Nachbarduells mit 4.50 eher unwahrscheinlich.

Weiter zu bet365

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: