Bis zu 250€ Bonus *** Barcelona spielt "Super Liga": Bartomeu geht mit lautem Knall *** Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Unangenehm: Leverkusen bei Slavia Prag gefordert *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: Gladbach vs. Real ***

Premier League: „Black Lives Matter“-Trikotaktion

Von Benjamin am

Premier League Black Lives Matter

Die Premier League startet in dieser Woche nach ihrer mehrwöchigen Corona-Pause wieder in den Spielbetrieb. Die Kicker werden dabei allerdings nicht ihre eigenen Namen auf den Trikots tragen. Viel mehr möchte auch die Premier League ein Zeichen im Kampf gegen Rassismus setzen.

Alle Spieler laufen daher mit dem Schriftzug „Black Lives Matter“ anstatt mit dem eigenen Nachnamen auf. Vorgeschlagen wurde diese Aktion offenbar von den Kickern, die Liga kündigte aber ihre volle Unterstützung an. Auch bei allen weiteren Aktionen, wie zum Beispiel einem Kniefall vor dem Spiel.

Weiter zu Skybet

“Black Lives Matter“-Schriftzug ersetzt Spielernamen

Weltweit erfährt die „Black Lives Matter“-Bewegung großen Zuspruch. Nachdem der US-Amerikaner George Floys bei einem Polizeieinsatz ums Leben kam, löste dies weltweit Solidaritätsbekundungen aus. Auch die britische Premier League bildet da keine Ausnahme. Wenn in dieser Woche der Ball beim Re-Start im Oberhaus rollt, laufen die Kicker der 20 Mannschaften mit ganz besonderen Trikots auf.

Statt der üblichen Spielernamen wird dort der Schriftzug „Black Lives Matter“ zu lesen sein, so die Liga am Freitag in einer offiziellen Mitteilung. Alle 20 Clubs seien sich einig darin, dass man „rassistische Vorurteile überall dort“ abbauen müsse, wo sie existieren. Nur so können man eine „globale Gesellschaft der Inklusion, des Respekts und der Chancengleichheit für alle“ schaffen.

Sondertrikots waren Wunsch der Spieler

Die Anregungen für das entsprechende Sondertrikot kamen aus den Reihen der Spieler. Diese hatten den Wunsch geäußert, das Motto der Protestbewegung auf dem Rücken tragen zu dürfen. Die Liga hat dieser Idee zugestimmt. Getragen werden sollen die neuen Trikots in den ersten zwölf Ligaspielen nach der Corona-Pause. Darüber hinaus teilte die Liga mit, dass man jeden Spieler unterstützen werde, der „vor oder während des Spiels kniet“. Den Auftakt zum Re-Start machen am 19. Juni die Clubs von Norwich, Southampton, Tottenham und Manchester United unter sich aus. Um 19 Uhr empfängt Norwich City den FC Southampton.

Um 21.15 Uhr ziehen dann die Tottenham Hotspur und Manchester United nach.
In einem ziemlich straffen Programm werden dann in den kommenden Tagen bzw. Wochen zahlreiche Spieltage in der Liga gespielt. Am Samstag geht es zum Beispiel mit vier Partien weiter. Unter anderem muss der FC Arsenal bei Brighton & Hove Albion auflaufen. Leicester City trifft im Auswärtsspiel auf den FC Watford.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2020 Sportwette.net