zweikampf-an-der-eckfahne

Premier League: Newcastle United holt sich de Jong von Gladbach

Newcastle United hat sich mit Luuk de Jong den nächsten Bundesliga-Spieler geschnappt und ihn bis zum Saisonende auf Leihbasis „verpflichtet“. Favre sieht den Wechseln als „gute Chance“.

Immer wieder kommt es vor, dass Bundesliga-Spieler in die Premier League nach England wechseln. Mit de Jong von Borussia Mönchengladbach hat es nun den nächsten erwischt. Der teuerste Einkauf der „Fohlen“ in der Vereinsgeschichte wechselt vorerst auf Leihbasis bis zum Ende der Saison zu den „Magpies“ nach Newcastle. „Wir dürfen nicht nur an uns denken. Luuk hat jetzt in Newcastle eine gute Chance zu spielen.“, so Trainer Lucien Favre zum Wechsel.

Luuk de Jong wechselt zu Newcastle United nach England

Allem Anschein nach werden Borussia Mönchengladbach und Spieler Luuk de Jong in Zukunft getrennte Wege gehen. Dies lässt zumindest der Wechsel auf Leihbasis nach Newcastle zu den „Magpies“ vermuten. Nachdem sich der Angreifer bei den Borussen nie so richtig durchsetzen konnte, bietet sich ihm somit eine gute Chance, die Karriere fortzuführen. Er wechselt somit bereits nach 45 Pflichtspielen und acht Toren nach England. In Gladbach hatte er starke Probleme an seinen Konkurrenten vorbeizukommen.

Das hatte auch Gladbachs Coach Lucien Favre gegenüber der „Bild“ im Interview bestätigt: „Wir spielen vorne gut mit Max Kruse und Raffael. Es gibt keinen Grund, etwas zu ändern.“ Darüber hinaus drängt die zweite Reihe in die Stammelf: „Wir haben Peniel Mlapa. Auch Branimir Hrgota wird immer besser.“

Der Wechsel des Niederländers erscheint somit als logische Konsequenz, auch, wenn die „Fohlen“ eigentlich immer wieder betont hatten, de Jong nur gehen zu lassen, wenn ein neuer Stürmer kommt: „Wir haben viel überlegt, hatten Optionen. Aber es ist schwer, jetzt etwas zu machen“, erklärte Favre und fügte an: „Wir dürfen nicht nur an uns denken. Luuk hat jetzt in Newcastle eine gute Chance zu spielen. Er ist menschlich top, hat sich immer sehr gut verhalten. Er verdient es, wieder auf dem Platz zu stehen. Im Sommer sehen wir dann, wie es weitergeht.“

Erstes Spiel für de Jong könnte bereits gegen AFC Sunderland sein

Luuk de Jong selbst wird nun erst einmal freudig in die Zukunft blicken und hoffen, viel Spielpraxis sammeln zu können. Das erste Spiel für ihn könnte dann bereits am kommenden Spieltag gegen AFC Sunderland stattfinden. Die „Magpies“ haben hier eine Siegquote von 1.85. Sunderland ist derweil Tabellenvorletzter und geht mit einer Quote von 4.33 bei Bet365 in die Begegnung. Ein Unentschieden (3.40) ist für Newcastle United wegen dem Kampf um die EuropaLeague Plätze keine Option.

Weiter zu Bet365

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: