Fußball-zweikampf

Ribery spricht großes Lob an Bundesliga aus

Der FC Bayern stellt derzeit einen Rekord nach dem anderen auf. Nachdem man es bereits schaffte, die meisten Spiele hintereinander in der Champions League ungeschlagen zu sein, hatte das Team von Pep Guardiola bereits vor dem letzten Spiel der Liga der Champions das Achtelfinale sicher.

Sowohl Leverkusen, Dortmund als auch Schalke 04 musste noch bis zum Ende zittern und lieferten sich in dem letzten Spiel ein Partie, die von Kampf und Einsatz geprägt war. Am Ende schafften es alle vier deutschen Teams in das Achtelfinale, und das bei solch starker Konkurrenz. In der 58-jährigen Geschichte der Champions League ist es das erste Mal, dass vier deutsche Teams über die Gruppenphase hinaus kamen und damit zu den 16 besten Teams Europas gehören.

Bundesliga rockt Europa

Spätestens seit dem deutschen Finale in der Champions League des vergangenen Jahres ist die deutsche Bundesliga europaweit ein Ausdruck von Stärke und Leistung. Nun schafften es alle vier deutschen Mannschaften in das Achtelfinale. Das Ansehen des deutschen Fußballs ist innerhalb der letzten Jahre immens gestiegen. Der für die Wahl des besten Spielers des Jahres qualifizierte Franck Ribery hat diese Entwicklung seit seinem Wechsel im Jahr 2007 miterlebt.

„Die Bundesliga dominiert zurzeit Europa. Das Niveau hat sich in den vergangenen Jahren enorm weiterentwickelt“, erzählt der Franzose gegenüber den deutschen Medien. Zwar haben es auch vier englische Teams in das Achtelfinale geschafft, dafür jedoch nur drei aus Spanien, ein türkischer, ein französischer, ein russischer und ein griechischer Vertreter.

„Die deutschen Mannschaften sind im Vergleich viel besser“, so der 30-Jährige. Im Hinterkopf hat er auch Eintracht Frankfurt, die in der Europa League bisher vier von fünf Spielen gewinnen konnte. Die Bundesliga gehöre „zu den besten Ligen der Welt, wenn es nicht schon die beste Liga weltweit ist.“

Aussicht für Champions League

Mit einer Quote von 3.25 bei Sportingbet gehört der FC Bayern zu den Top-Favoriten auf den Titelgewinn. Nach dem Finale im letzten Jahr dürfte auch der BVB mit einer Quote von 12.00 für eine Überraschung sorgen können. Leverkusen (126.00) und Schalke (151.00) werden eher als Außenseiter gesehen.

Weiter zu Sportingbet

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: