shutterstock_111092216

AS Rom will Sieg gegen Udinese vorlegen

Juventus Turin leistete in den letzten Wochen gleich mehrere Ausrutscher in der Serie A, doch konnte die Konkurrenz diese Fehler nicht nutzen. Top-Verfolger AS Rom musste sich in den letzten drei Spielen mit zwei Unentschieden zufrieden geben und rangiert daher immer noch drei Punkte hinter Turin.

Am Dienstag könnten die Hauptstädter zumindest zwischenzeitlich mit Juventus gleichziehen, wozu jedoch in jedem Fall ein Sieg gegen Udinese Calcio her müsste. Vorbeikommen wird man an Juventus Turin dennoch nicht. Selbst wenn Juventus am Dienstagabend gegen Inter Mailand verlieren sollte, wird das bessere Torverhältnis dennoch für die Spitzenreiter-Position sorgen. Hatte sich in dieser Saison Juventus einen Patzer erlaubt, ließ auch die Roma Punkte liegen. Ob dies so bleiben wird, werden wir schon in naher Zukunft sehen können.

AS Rom möchte Sieg vorlegen

Bisher konnte AS Rom einfach nicht an Juventus Turin vorbeiziehen. Zwar leistete sich die „alte Dame“ zuletzt gleich mehrere Fehler, doch ließen auch die Römer einige Punkte liegen. Entschieden ist die Meisterschaft aber noch lange nicht. AS Rom hat noch gute Chancen an Juventus Turin vorbeizuziehen und hat zumindest für einen ersten Schritt am heutigen Mittag um 12:30 Uhr die Chance. Auch der Trainer ist daher recht zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft. „Bisher bin ich mit unserer Saison zufrieden“, sagte Rudi Garcia vor dem Auswärtsspiel gegen Udinese.

Gegen Udinese Calcio will Garcia jedoch in keinem Fall verlieren oder überhaupt Punkte liegen lassen. Demnach sei der Moment gekommen, in dem man Juventus Turin richtig gefährlich werden möchte. „Ich denke, wir sind auf dem richtigen Weg und ich in dieser Saison wenigstens einen Titel.“ Sowohl im Coppa Italia als auch in der Europa League ist AS Rom noch vertreten. Hinzu kommt eine gute Chance auf die italienische Meisterschaft. Im Europa Pokal gilt man mit einer Quote von 11.00 bei bet365 sogar zu den Favoriten.

Mit mehreren Ausfällen nach Udinese

Beim Spiel gegen Udinese Calcio muss Trainer Garcia auf einige seiner Stammspieler verzichten. Nicht dabei sind auf jeden Fall Gervinho, Antonio Sanabria und Seydou Keita, die wegen der Teilnahme am Afrika Cup abgemeldet sind. Hinzu kommt, dass man neben Salih Ucan und Frederico Balzaretti auch um Mapou Yanga-Mbiwa, Francesco Totti und Mattia Destro bangen muss. Zwar gilt AS Rom als Favorit, mit einer Quote von 1.85 auf den Sieg wird es jedoch alles andere als eine einfache Partie. Udinese bräuchte drei Punkte dringend (4.50), um den Anschluss an die Europa-League-Plätze nicht völlig zu verlieren. Mit einem Unentschieden (3.50) wäre wahrscheinlich keinem Team sonderlich geholfen.

Weiter zu bet365

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: