stadion-champions-league

Ronaldo ist Europas Fußballer des Jahres – CL-Auslosung

Nachdem Cristiano Ronaldo schon im Jahr 2008 einmal Europas Fußballer des Jahres wurde, hat er es in diesem Jahr erneut geschafft. Er setzte sich gegen die Bayern-Stars Manuel Neuer und Arjen Robben durch.

Cristiano Ronaldo hat im letzten Fußball-Jahr wieder alle anderen europäischen Fußballer hinter sich gelassen. Von den 54 wahlberechtigten Sportjournalisten hatte der 29-Jährige die meisten Stimmen erhalten und damit ein weiteres Mal den Preis für den Fußballer des Jahres gewonnen. Damit folgt er dem Münchener Franck Ribéry, der in diesem Jahr nicht nominiert war. Hoffnung auf den Preis hatten sich dafür andere Bayern-Stars gemacht. Unter anderem waren Manuel Neuer und Arjen Robben für die Auszeichnung nominiert, doch es reichte für die beiden leider nicht. Die Journalisten stammen aus den Mitgliedsverbänden der Europäischen Fußball-Union UEFA.

Titelübergabe nach Gruppen-Auslosung der Champions League

Manuel Neuer hatte sich so große Hoffnung auf den Titel als Fußballer des Jahres gemacht, doch ihm blieb der erste deutsche Titel nach Matthias Sammer im Jahr 1996 verwehrt. Dafür gewann der Portugiese Cristiano Ronaldo den Preis. Bei der WM 2014 in Brasilien hatte der 29-Jährige kaum überzeugen können. Bereits in der Vorrunde musste man sich in Portugal von dem Traum des WM-Sieges verabschieden. Deutschland hatte im ersten Gruppenspiel mit 4:0 gewonnen. Überzeugen konnte Ronaldo die Jury mit seinen guten Leistungen für Real Madrid. Er spielte nicht nur eine gute Saison, er führte Real mit dem Torrekord von 17 Treffern auch zum zehnten Königsklassen-Titel, berichtet „weltfussball.de„.

Erhalten hat er die Trophäe nach der Auslosung der Gruppenphase zur kommenden Champions-League-Saison im Grimaldi-Forum von Monaco. Dabei sind für alle vier deutschen Teams machbare, aber durchaus reizvolle Aufgaben ausgelost worden. Bayern trifft wie schon im letzten Jahr auf Manchester City, Dortmund bekommt es erneut mit Arsenal London zu tun und Schalke ist mit Chelsea in einer Gruppe.

Hier die Gruppen in der Übersicht:

  • Gruppe A: Atletico Madrid, Juventus Turin, Olympiakos Piräus, Malmö
  • Gruppe B: Real Madrid, Basel, Liverpool, Ludogorets
  • Gruppe C: Benfica Lissabon, St. Petersburg, Bayer Leverkusen, AS Monaco
  • Gruppe D: Arsenal, Borussia Dortmund, Galatasaray, Anderlecht
  • Gruppe E: Bayern, Manchester City, ZSKA Moskau, AS Rom
  • Gruppe F: Barcelona, PSG, Ajax , APOEL
  • Gruppe G: Chelsea, Schalke 04, Sporting, Maribor
  • Gruppe H: Porto, Shaktar, Athletic Bilbao, BATE

Wir dürfen uns auf eine spannende Champions-League-Saison freuen. Real Madrid hat mit Basel, Liverpool und Ludogorets nicht die einfachste Gruppe, die Königlichen gelten in diesem Jahr allerdings als Favorit auf den Titel. Bei Sportingbet würde eine Wette mit einer Quote von 4.50 belohnt werden. Der FC Bayern München steht als zweiter auf der Setzliste und eine korrekte Wette würde mit 5.00 belohnt werden. Ebenfalls gute Chancen dürfte der FC Barcelona haben (6.50).

Weiter zu Sportingbet

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: