stuttgart-shutterstock_151569224

Rüdiger wechselt für 13 Mio. zu AS Rom

Antonio Rüdiger vom VfB Stuttgart wird ab sofort nicht mehr in der 1. Bundesliga sein Unwesen treiben. Der Verteidiger wechselt für eine Ablösesumme von etwa 13 Millionen Euro zum AS Rom.

Mit Antonio Rüdiger hatte der VfB Stuttgart eine Bank in der eigenen Verteidigung. Der deutsche Nationalspieler konnte in der vergangenen Saison mit überragenden Leistungen überzeugen und weckte damit das Interesse vieler Vereine. Mit dem AS Rom haben sich der VfB und Rüdiger nun geeinigt. Für 13 Millionen Euro wechselt er in die italienische Hauptstadt und bekommt einen Vertrag bis 2020.

Innenverteidiger Rüdiger unterschreibt in Rom

Antonio Rüdiger hatte im letzten Jahr nicht nur bei der deutschen Nationalmannschaft sein Debüt, er zeigte außerdem sehr gute Leistungen in der Innenverteidigung des VfB Stuttgart. Unter anderem AS Rom wurde auf den 22-Jährigen aufmerksam: Nun gelang es dem italienischen Hauptstadt-Club den Innenverteidiger zu verpflichten. Um das Financial Fairplay nicht zu verletzten, bezahlt die Rima zunächst die Leihgebühr von 4 Millionen Euro, um anschließend für weitere 9 Millionen Euro fest verpflichtet zu werden. „Die Roma ist ein hervorragendes Team und hat mit Rudi Garcia einen sehr guten Trainer“, sagte Rüdiger. Eigentlich hatte er einen Vertrag bis 2017 beim VfB Stuttgart unterschrieben.

Bei AS Rom hat Rüdiger einen Vertrag bis 2020 bekommen. In dieser Zeit möchte er vor allem internationale Erfahrungen machen. „Ich denke, dass ich mit der Roma einen idealen Verein gefunden habe, um international Erfahrung zu sammeln. Ich kenne keinen Spieler, der nicht den Traum hat, einmal in der Königsklasse zu spielen“, erklärte der 22-Jährige, deren Traum möglicherweise schon bald in Erfüllung gehen wird. Die Chance hätte er auch mit dem VfL Wolfsburg, dem FC Chelsea, Manchester City oder Manchester United gehabt, welche ebenfalls an dem Innenverteidiger interessiert waren.

Zum Saisonauftakt gegen Verona

Die Saison in der italienischen Serie A beginnt eine Woche später als die deutsche Bundesliga. Am ersten Spieltag wird AS Rom bei Verona gastieren. Mit einer Quote von 1.66 bei bet365 hätte Rüdiger am liebsten zum Sieg seiner neuen Mannschaft beigetragen. Verletzungsbedingt wird er allerdings noch nicht im Kader sein. Als klarer Favorit sollte sich die Roma aber dennoch gegen Verona durchsetzen können, die mit einer Quote von 5.00 in die Partie gehen. Ein erfolgreicher Tipp auf ein Unentschieden würde mit einer Quote von 3.75 belohnt werden.

AS Rom geht mir hohen Zielen in die neue Saison: Es soll endlich gelingen Juventus Turin vom Thron zu stoßen. Juventus hat eine Meisterschaftsquote von 1.66 vorzuweisen, während AS Rom mit einer Quote von 6.00 auf dem zweiten Platz der Setzliste steht.

Weiter zu bet365

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: