Bis zu 250€ Bonus *** Werder Bremen erwartet Hoffenheim zum heißen Tanz *** Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Stuttgart startet gegen Köln furios, baut dann jedoch ab *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: Dortmund vs. Schalke ***

Schalke 04 wie der FC Barcelona: Bayern München schenkt S04 acht Stück zum Auftakt ein

Von Die Redaktion am

Bayern München - Schalke 8:0 Bundesliga Start

Ein Hauch von FC Barcelona wehte am Freitag Abend durch die Allianz Arena. Nein, keine Champions League. Sondern nur der Auftakt zur neuen Bundesliga Saison 2020/21. Aber wie schon Barca im August in der europäischen Königsklasse schenkte der FC Bayern München auch Liga-Konkurrent FC Schalke 04 nicht weniger als acht Tore ein.

Einen Start wie aus dem Bilderbuch in die Spielzeit 20/21 feierte der deutsche Rekordmeister also beim 8:0 (3:0) gegen die Königsblauen. Alle Experten, die noch darauf gehofft hatten, der FC Bayern könnte nach dem Triple nicht mehr wirklich heiß für neue Aufgaben sein, sahen sich getäuscht. Das Gegenteil war der Fall. Die Münchner marschierten wie die Berserker und zerlegten S04 im zweiten Abschnitt in alle Einzelteile.

Schalkes Coach David Wagner nahm das 0:8 dann nach dem Abpfiff fassungslos zur Kenntnis. „Das war schlecht. Wir haben nicht gut gespielt, Bayern war herausragend“, sagte der Übungsleiter nach der Packung. „Wir müssen uns jetzt schütteln, diese herbe Niederlage hinnehmen und gegen Bremen die Reaktion zeigen, die wir selber von uns erwarten.“ Als „wahnsinnig ärgerlich“ empfand Wagner die Naivität seiner Mannschaft. Denn die probierte selbst nach dem 0:5 immer noch, Akzente nach vorne zu setzen. Dafür wurde sie entsprechend bestraft.

Einen Rekord knackt der FC Bayern München nicht

Eigentlich war hinterher nur eine Frage spannend. Was wäre wohl passiert, wenn nach nur 40 Sekunden Paciencia seinen harten Schuss an Neuer vorbei ins Netz geschossen hätte oder Uth beim Abpraller nicht vorbei geschossen hätte? Hätte das den FC Bayern aus dem Konzept gebracht? Es war müßig, darüber zu spekulieren. Denn ein erstes Tor fiel dennoch früh – aber eben auf der anderen Seite. Serge Gnabry vernaschte Schalkes Stambouli und schlenzte zum 1:0 ein. Nach vier Minuten führte der Titelverteidiger. Doch das schnellste Tor in einem Eröffnungsspiel bedeutete dies dennoch nicht. Bart Goor von Hertha BSC hatte 2002 schon einmal nach nur einer Minute gegen Champion Borussia Dortmund gejubelt.

Weiter zu Betway

Münchens Musiala jetzt jüngster Torschütze des FCB

Solche statistische Feinheiten waren den spielfreudigen Bayern am Freitag Abend egal. Leon Goretzka (19.) und Robert Lewandowski per Strafstoß (31.) erhöhten bereits bis zur Pause auf 3:0. Und nach dem Seitenwechsel ließen es die Kicker von der Säbener Straße dann so richtig krachen. Allen voran ein Ex-Schalker. Leroy Sane bereitete die Treffer vier und fünf durch Serge Gnabry erst toll vor. Später erzielte der deutsche Nationalspieler dann das zwischenzeitliche 7:0 noch selbst (71.). Kurz vorher durfte auch Thomas Müller noch einmal beim 6:0 jubeln.

Und der achte Streich? Der gehörte einem Youngster. Genau genommen dem jüngsten Torschützen aller Zeiten im Trikot des FC Bayern München. Der 17-jährige Musiala traf zum 8:0-Endstand und trug sich beim höchsten Auftaktsieg in der Bundesliga in die Geschichtsbücher ein. Aber was sagte eigentlich Hansi Flick? „Wir haben jetzt das erste Spiel, machen wir mal ganz langsam hier“, wollte Bayerns Trainer nicht zu viel Euphorie aufkommen lassen.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2020 Sportwette.net