Platin Casino - Das Top Casino im Vergleich *** Bundesliga in der Coronakrise - Wie geht sie damit um? *** Sport im Live-Stream bei bet365 *** Bundesliga - Welche Mannschaften trainieren wieder? *** Bundesliga - Wann geht es endlich weiter? *** Leo Vegas - 50 Freispiele GRATIS bei Registrierung *** Pokerstars - 100% bis zu $600 Poker-Bonus *** DrückGlück - 100% bis zu 100€ + 50 Freispiele ***

So läuft das Teamtraining beim VfL Wolfsburg

Fußball-News
In seltsamer Umgebung haben die Wolfsburger heute das Training wieder aufgenommen. Bild: Paimages

Während sich fast alle Mannschaften ausschließlich Zuhause auf den Wiederbeginn der Bundesliga vorbereiten, hat der VfL Wolfsburg eine neuartige Form des gemeinschaftlichen Mannschaftstrainings wieder aufgenommen. Die Spieler waren wieder beisammen und doch in großzügigen Abständen voneinander getrennt. Das eigenartige Training hat reibungslos funktioniert und war in Sachen Infektionsgefahr sehr sicher.

Die erste Besonderheit begann schon bei der Wahl des Trainingsgeländes. Normalerweise haben die Wölfe beste Bedingungen mit etlichen Trainingsplätzen, Krafträumen und gemeinsamen Kabinen. Diesmal aber trafen sie sich in der VW-Arena. Dort, hatte Sportchef Jörg Schmadtke verlauten lassen, könne man größere Abstände einhalten. Vor dem Training standen also die ersten Besprechungen auf dem Plan, hier wurde der geforderte Abstand von 1,5 Metern genau umgesetzt. Anschießend ging es für die Spieler zum Umziehen in die Kabinen. Nicht aber in eine, sondern in vier verschiedene. Am Trainingsgelände stünden dem VfL nicht derart viele Räumlichkeiten zur Verfügung. Die vier kleinen Gruppen verließen nach dem Umziehen die Kabinen. Hier sorgten große Abstände dafür, dass sich die Akteure nicht zu nahe kamen. Umgehend wurde dort alles penibel desinfiziert. Für die Profis standen nun mehrere Einheiten auf dem Programm. Diese fanden jedoch nicht auf dem Rasen, sondern in der eigentlichen Mixed-Zone statt.

Alleine und doch gemeinsam

Dort, wo sich die Profis normalerweise nach den Spielen aufhalten und sich den Reportern stellen, hatte das Wolfsburger Trainerteam Spinning-Räder aufgebaut. In ausreichendem Abstand absolvierten die kleinen Gruppen so ihr gemeinsames Ausdauertraining. Auch das Krafttraining kam nicht zu kurz. Die vier Gruppen hatten verschiedene Zeiten, sodass man sich nie in die Quere kam. Sämtliche Utensilien wurden von den Spielern selbst mitgebracht. Für alle war das heutige Training eine seltsame und neue Erfahrung, so auch für Stürmer Daniel Ginczek: „Natürlich möchten wir alle lieber Fußball spielen. Aber wir müssen die Situation jetzt so annehmen. Es ist unser Job, uns weiter fit zu halten – egal ob zuhause oder in kleinen Gruppen zusammen wie jetzt gerade. Jede Gruppe hat zeitlich versetzt eine Einheit im Kraftraum absolviert, wir haben die Beine und den Rumpf trainiert.“ Der VfL Wolfsburg genießt eine Sonderregelung und hätte eigentlich auch auf den Rasen gedurft.

Höchste Hygienemaßnahmen

Darauf verzichteten die Wölfe allerdings. Sie sorgten dafür, dass die hygienischen Maßnahmen absolut vorbildlich umgesetzt wurden und keinerlei Infektionsrisiko vorlag. „Der Verein hat alle erdenklichen Maßnahmen getroffen, was die Hygiene angeht. Die Räume im Stadion sind sehr groß, für jede Gruppe gibt es eine eigene Kabine, in der die Spieler weit auseinander sitzen. Jeder hat seine eigenen Utensilien wie Handtuch, Blackroll oder Matte.“, so Ginczek, der bestätigte: Jeder mögliche Körperkontakt wurde vermieden. Obwohl die Mannschaft keine kleinen spielerischen Einheiten abhalten konnte, stärkt ein gemeinsames Training den Teamgeist. Die Profis werden dennoch hart von Zuhause aus weiterarbeiten, denn in wie weit sich die Regeln der einzelnen Bundesländer verschärfen könnten, ist nicht absehbar. RB Leipzig wollte ähnliche Trainingseinheiten wie der VfL Wolfsburg abhalten, bekam von der sächsischen Regierung allerdings keine Erlaubnis. In der Autostadt klappte die heutige Einheit prima. Spieler und Trainer Oliver Glasner nahmen die ungewöhnliche Atmosphäre an und freuten sich über ein Wiedersehen.

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Netiquette.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2020 Sportwette.net