Spannendes Duell zwischen Schalke und Bremen

Fußball-News
Das Topspiel steigt zwischen Schalke und Bremen. Bild: Imago

Am Samstagabend treffen in der Veltins Arena Werder Bremen und Schalke 04 aufeinander. Das Topspiel des achten Spieltags verspricht Spannung. Um 18.30 Uhr will S04 seine Serie fortsetzen und den dritten Sieg in Folge einfahren. Bei den Bremern geht es um die Tabellenspitze. Sie können unter Umständen zum BVB aufschließen.

Der desaströse Ligastart der Schalker ist mittlerweile Vergangenheit. Die ersten fünf Spiele verloren die Knappen allesamt. Trotzdem stand Trainer Domenico Tedesco nie unter Beschuss. Einem knappen Heimsieg gegen Mainz am sechsten Spieltag folgte ein 2:0 in Düsseldorf. Mit jetzt sechs Punkten kämpfte sich das Team aus den bedrohlichen Rängen heraus und kann jetzt die Aufholjagd starten. Bei den Bremern richtet sich der Blick stets nach oben. Hätte man am sechsten Spieltag nicht unglücklich in Stuttgart verloren, wäre man jetzt an der Tabellenspitze. Nur drei Punkte liegen die Werderaner hinter Borussia Dortmund. Beide Teams wollen also unbedingt gewinnen. Die Duelle zwischen Schalke und Bremen versprechen ohnehin Spannung. Schon 98 Mal gab es diese Partie. 41 Spiele gingen nach Bremen, 37 nach Schalke, 20 Mal ging es Unentschieden aus.

Spannung ist garantiert

In den letzten Jahren gab es ein ständiges hin und her. Gewannen die Bremer das Hinspiel, siegte Schalke dafür im Rückspiel. Im letzten Aufeinandertreffen in der Bundesliga gewann Bremen auf Schalke mit 2:1. Im Februar 2018 steckte Werder im Abstiegskampf und feierte einen wichtigen und unerwarteten Auswärtssieg. Die Schalker Führung durch Konoplyanka glich Max Kruse zehn Minuten vor Spielende aus. In der letzten Minute der Nachspielzeit konnte Zlatko Junuzovic tatsächlich noch den Siegtreffer markieren. Vor den abwechslungsreichen Jahren beider Teams war Schalke lange Zeit der Angstgegner der Bremer. Von November 2011 bis August 2015 hatte Werder eine arge Durststrecke. Lediglich drei Remis erreichte man, alle anderen Spiele entschied Schalke für sich. Das letzte Mal, dass die Partie als Topspiel um 18.30 Uhr angesetzt war, ist fast sieben Jahre her. Im Dezember 2011 erlebte Werder ein Debakel in der Veltins Arena. Schalke gewann mit 5:0. Raul trug sich gleich dreifach in die Torschützenliste ein.

Wer ist Favorit?

In den letzten Jahren sahen die Fans beider Teams stets spannende Spiele. Auch das 99. Duell in der Bundesliga sieht umkämpfte 90 Minuten vor. Einen klaren Favoriten gibt es nicht, Bremens Trainer Florian Kohfeldt jedoch schiebt diese Rolle dem Gegner zu. „Nominell und vom Namen her kommt jetzt eine Mannschaft auf uns zu, die nicht umsonst Champions League spielt. Sie haben unheimlich gute Spieler in allen Mannschaftsteilen. Schalke ist der klare Favorit, da müssen wir nicht drumherum reden“. Die Offensive spricht aktuell eher für die Bremer. Schalke wartet noch immer darauf, dass Neuzugang Mark Uth endlich trifft. Auf Bremer Seite steht mit Max Kruse ein Angreifer in Topform auf dem Feld. Sollte Franco di Santo für Schalke auflaufen, erwartet den Argentinier kein freundlicher Empfang der mitgereisten Bremer Fans. Der Stürmer war vor drei Jahren nach Gelsenkirchen gewechselt und hatte seine Anhänger damals belogen. Bremen könnte eine Niederlage deutlich besser verkraften als die Schalker, die unbedingt weiter punkten müssen.

Unser Autor:

Autor

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

Copyright sportwette.net