Sport im Live-Stream bei bet365 *** Bis zu 250€ Bonus *** 888: Quoten-boost Champions League, Bayern vs Chelsea *** Schalkes hammerharte Auswärtsprogramm *** Legende Andrea Pirlo wird neuer Juve-Trainer! *** Wett-Tipps unserer Experten für Inter Mailand vs. Bayer 04 Leverkusen ***

Steht der Wechsel von Weston McKennie vom FC Schalke zu Hertha BSC kurz bevor?

Von Michael am

Weston McKennie: Heuert er bei Hertha BSC an

Investor Lars Windhorst öffnet die Schatulle. Insgesamt 150 Millionen Euro macht der Geldgeber für Transfers locker. Auf der Wunschliste von Trainer Bruno Labbadia soll der 21-jährige Weston McKennie stehen. Dieser ist aktuell beim Ligakonkurrenten FC Schalke 04 unter Vertrag und hat dort gerade erst bis zum Jahr 2024 verlängert. Allerdings gab es zu diesem Zeitpunkt noch nicht die gleiche finanzielle Not bei den Knappen. Ein Verkauf ist definitiv nicht ausgeschlossen. Neben den Transfererlösen könnte der Club in Königsblau so auch bei den Gehältern sparen.

Schalke braucht das Geld. McKennie will weg. Und Hertha BSC hat Interesse. Nüchtern betrachtet hört es sich so an, als wäre der Deal schon in einem fortgeschrittenen Stadium. Gerade da bei den Berlinern Marko Grujic eine Rückkehr zum FC Liverpool vorzieht, hätte Hertha BSC im Mittelfeld durchaus Bedarf. Den Vollzug gibt es jedoch noch nicht zu vermelden.

Weiter zu Sky Bet

Was spricht für und gegen einen Wechsel von Weston McKennie?

Sportlich ist für den Jung-Schalker die herabgestuften Saisonziele eventuell ein Wechselgrund. Denn der FC Schalke 04 muss künftig kleinere Brötchen backen. Nicht mal von der Europa League soll in Gelsenkirchen künftig die Rede sein. Dass ist jedoch beim angestauten Schuldenberg und mit dem beschlossenen Sparkurs vor der Nase kein Wunder. Das Finanzielle könnte ein weiterer Baustein für den Wechsel sein. Gar nicht mal unbedingt aus dem Blickwinkel des Spielers selber. Aber der FC Schalke könnte so ein paar finanzielle Lücken schließen. Weiterhin spricht für den Wechsel, dass Trainer Bruno Labbadia den 21-jährigen haben möchte. Er wollte ihn damals schon nach Wolfsburg lotsen.

Allerdings gibt es bezüglich eines Transfers von Weston McKennie hin zu Hertha BSC auch Hürden zu überwinden. So hat der zentrale Mittelfeldspieler erst kürzlich einen neuen Kontrakt unterzeichnet. Eigentlich ist er noch bis 2024 an die Schalker gebunden. Wenn er wechselt, dann muss die Reise jedoch nicht zwingend nach Berlin gehen. Denn gerüchteweise könnte ebenso die Premier League in England sein Ziel sein.

Leistungsdaten von Weston McKennie

Fangen wir bei der aktuellen Spielzeit an. In 28 Partien stand der Mittelfeldmann auf dem Platz. Damit hat er jedes Spiel, welches er nicht wegen einer Verletzung hat ausfallen lassen müssen, auch absolviert. Neben acht gelben Karten hat es weiterhin zu drei Toren gereicht. Auf seine gesamte Karriere bezogen, kommt McKennie bereits auf 75 Ligaspiele. Er schoss dabei vier Treffer und bereitete weitere vier Tore vor. Sechs Champions-League-Spiele und zehn Auftritte im DFB-Pokal erweitern seine Erfahrungen beim FC Schalke.

Fakt ist, dass die Schalker wohl 25 Millionen Euro für einen Abgang von Weston McKennie fordern. Dies könnte Hertha BSC dank Investor Lars Windhorst locker bezahlen. Gleiches gilt für eine Vielzahl von Clubs in der Premier League. Bei dieser Summe wäre McKennie der zweitteuerste US-Amerikaner der Bundesliga-Geschichte. Er würde sich zwischen Christian Pulisic und John Anthony Brooks einreihen.

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Netiquette.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2020 Sportwette.net