stadion-weitwinkel-testspiel

Steht Podolski vor einem Transfer nach Turin?

Die Zukunft von Lukas Podolski beim FC Arsenal ist nach wie vor offen, doch bei seinem aktuellen Verein bekommt er nur wenige Einsatzzeiten. Im zweiten Spiel der Premier League stand er nicht einmal im Kader.

Lukas Podolski zeigte bei der WM 2014 eine sehr gute Leistung und sorgte über die linke Seite immer wieder für Gefahr vor dem Tor. Bei seinem nationalen Club, dem FC Arsenal, scheint seine aktuelle Leistung allerdings nicht für einen Einsatz auszureichen. Beim 2:2-Unentschieden gegen den FC Everton stand der deutsche Nationalspieler nicht einmal im Kader der „Gunners“. Leicht hat er es gegen die hochkarätige Konkurrenz nicht und einen Stammplatz hat er aktuell keineswegs in Aussicht. Eventuell steht bei dem offensiven Mittelfeldspieler doch noch ein Wechsel an.

Juventus Turin hat Interesse an Podolski angemeldet

In den Medienberichten hieß es schon mehrfach, dass Lukas Podolski seinen aktuellen Verein für eine angemessene Summe verlassen könnte. Nun hat Juventus Turin offenbar Interesse für den deutschen Nationalspieler angemeldet und soll schon bald die Verhandlungen mit Arsenal aufnehmen. Interessant sei für Juventus wohl am ehesten ein Leihgeschäft mit anschließender Kaufoption. Für Podolski macht dies wahrscheinlich keinen allzu großen Unterschied, doch Arsenal möchte wohl am liebsten direkt verkaufen.

In Turin müsste Podolski wahrscheinlich kleinere Abstriche beim Gehalt machen. Bei den Gunners verdient er aktuell rund 6.5 Millionen Euro pro Saison. Mit diesem Gehalt kann er bei Turin wahrscheinlich nicht rechnen. Sollte er mit Juventus nicht zusammenkommen, was das Gehalt angeht, hat Turin offensichtlich schon eine Alternative in der Hinterhand. Javier Hernandez steht bis 2016 bei Manchester United unter Vertrag, kam bei Louis van Gaal allerdings erst 45 Minuten zum Einsatz.

Saison geht in Italien los

Am kommenden Wochenende geht es auch in Italien wieder los. Die Serie A startet und Juventus Turin hat mit Chievo Verona einen recht einfachen Gegner zugelost bekommen. Mit einer Quote von 1.53 bei bet365 will der italienische Meister die ersten drei Punkte für eine weitere erfolgreiche Saison sammeln. Verona geht mit einer Quote von 6.50 in die Partie, und blickt auf zwei Niederlagen in den letzten beiden Jahren im eigenen Stadion. In der Saison 2011 hatte Chievo Verona zumindest ein Unentschieden zuhause holen können, welche an diesem Wochenende mit einer Quote von 2.80 belohnt werden würde.

Weiter zu bet365

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: