Summit-2015

SUMMIT 2015: Mit Optimismus zur einheitlichen Spielregulierung

Im Rahmen der „SUMMIT 2015 – Kongress der Deutschen Automatenwirtschaft“ trafen sich in den letzten Tagen einige große Funktionäre aus dem Bereich Glücksspiel, Online-Sportwetten und mehr. Über 400 Unternehmer des gewerblichen Automatenspiels, Politiker, Wissenschaftler und Vertreter der Medien waren in Berlin vor Ort.

Am Ende des Tages blickte man auf der SUMMIT 2015 in viele optimistische Gesichter. In einer hochkarätig besetzten Podiumsdiskussion mit Vertretern aller privaten Spielanbieter in Deutschland endete der Kongress der Deutschen Automatenwirtschaft in Berlin. Das Ergebnis ist gut: VDAI-Vorsitzender Paul Gauselmann sprach „von einem Tag, der mit viel Optimismus nach vorne blicken lässt.

SUMMIT 2015 ist beendet – Ergebnis: Optimismus

Die Rechtslage in Deutschland bezüglich Sportwetten im Internet und Glücksspiel ist bisher nicht eindeutig geklärt. In den letzten Wochen und Monaten gab es zahlreiche Dispute über die Zukunft des Glücksspiels in Deutschland – vor allem in Bezug auf den Bereich Sportwetten, aber auch im Bereich des gewerblichen Automatenspiels. Im Rahmen der SUMMIT 2015 haben sich erneut zahlreiche Unternehme, Politiker und Wissenschaftler getroffen, um über die verschiedenen Aspekte und Probleme zu referieren bzw. zu diskutieren. Mehr als 30 Experten hielten ein Referat oder debattierten in 10 Panels alle Aspekte des Spiels um und mit Geld.

Den Themen vor Ort waren kaum Grenzen gesetzt: Von Prävention bis zu den politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen standen verschiedenste Punkte auf der Tagesordnung. Das Highlight bildete die abschließende Podiumsdiskussion, bei der sich vor allem Vertreter von privaten Spielanbietern enttäuscht über die noch immer ungeklärte Spielregulierung in Deutschland äußerten. Es sei nicht nur unübersichtlich sondern zum Teil sogar schlecht und völlig lebensfremd – als hätte jemand Regeln aufgestellt, der sich nie nach diesen richten müsse.

Einig war man sich dementsprechend in einem Belange: Es muss ein sicherer rechtlicher Rahmen her, der den Kampf gegen das illegale Glücksspiel und den Schutz von Spielern und Jugend ermögliche, heißt es bei GamesandBusiness. Spielsucht ist und bleibt ein Thema in Deutschland. Die Zahl der Spielsüchtigen sinkt und steigt nicht, was man mit einer entsprechenden Regulierung zugunsten einer stetigen Senkung ändern könnte. Über Maßnahmen müssen nun die Politiker nachdenken und entsprechende Entwürfe entwickeln. Der Meinungsaustausch zwischen Branche, Politik und Gesellschaft hat stattgefunden.

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: