Tolisso vor Abschied?

Fußball-News
PSG will wohl Corentin Tolisso. Bild: Shutterstock

Weltmeister Corentin Tolisso wird wegen eines Kreuzbandrisses den Großteil der Saison beim FC Bayern verpassen. Der Mittelfeldspieler rückt dennoch in den Fokus von Thomas Tuchel und Paris St. Germain. Die Leistungen von Tolisso haben den ehemaligen Dortmunder beeindruckt. Gerüchten zufolge will er im Sommer versuchen, Tolisso nach Paris zu locken.

Corentin Tolisso ist Bayerns Rekordeinkauf. Noch nie gaben die Münchner mehr für einen Spieler aus. 41,5 Millionen Euro überwiesen sie im Sommer 2017 an Olympique Lyon. Seine erste Saison in der Bundesliga verlief durchweg positiv. Das Mittelfeld in der Saison 2017/18 war auf jeder Position doppelt besetzt. Tolisso musste sich seine Spielzeit hart erarbeiten. Mit Thiago, Arturo Vidal, Sebastian Rudy, Javi Martinez und James Rodriguez tummelten sich lauter Weltklassespieler neben Tolisso. 26 Einsätze konnte der Franzose verzeichnen, dabei traf er sechs Mal und bereitete vier Treffer vor. Auch in der Champions League lief es zunächst gut für ihn. Er lief in acht Partien auf, erzielte drei Treffer und gab zwei Assists. In Erinnerung bleiben wird ihm allerdings das Rückspiel des Halbfinals bei Real Madrid. Er spielte einen Rückpass auf Sven Ulreich. Dieser Ball geriet viel zu kurz, Ulreich verschätzte sich und Real konnte treffen.

Verletzungsanfällig

Tolisso hätte vermutlich mehr Einsatzzeiten auf seinem Konto, wäre er weniger verletzt gewesen. Immer wieder setzten ihn kleinere Blessuren außer Gefecht. Mit jeder Menge Selbstvertrauen und dem WM-Pokal kam er aus Russland zurück und wollte unumstrittener Stammspieler bei den Bayern werden. Nach einem Kurzeinsatz im zweiten Saisonspiel gegen den VfB durfte er gegen Leverkusen endlich von Beginn an ran und erzielte direkt einen sehenswerten Treffer. Wenige Minuten später erwischte ihn Kevin Volland unglücklich und Tolisso riss sich das Kreuzband. Die nächsten Monate müssen die Bayern ohne ihn auskommen, doch der Weltmeister kündigte an, noch stärker zurückzukommen. Nach den Abgängen von Rudy und Vidal war er auf einem guten Weg, einen Stammplatz zu erobern. Nach seinem Comeback, das im Frühjahr erwartet wird, könnte aber auch sein Abschied bevorstehen. Angeblich hat PSG großes Interesse an einer Verpflichtung. Ist das Kapitel FC Bayern nach nur zwei Jahren schon wieder beendet?

Bayern oder Paris?

Corentin Tolisso ist erst 24 Jahre alt. Seit er beim FC Bayern ist, arbeitet er daran, unverzichtbar bei seinem Wunschverein zu sein. Schon als Kind trug Tolisso das Bayerntrikot. Die Fans der Münchner beeindruckt er mit Sprachkenntnissen. Nach nur neun Monaten gibt der Franzose seine Interviews bereits in deutscher Sprache. Schwer vorstellbar, dass er nach nur zwei Jahren die Bayern wieder verlässt. Thomas Tuchel hatte bereits in diesem Sommer ein Auge auf Tolisso geworfen. Thiago Motta beendete seine Karriere und Tuchel sah im Bayernspieler den idealen Nachfolger. Die Bosse von PSG aber wollten keinen Spieler als Ersatz verpflichten. Ein Transfer von Tolisso dürfte die Pariser mehr als 50 Millionen Euro kosten. Dass die Bayern ihren Spieler abgeben, scheint ohnehin mehr als fraglich. Im Mittelfeld ist der robuste Franzose fest eingeplant und auch Niko Kovac hält große Stücke auf ihn. Die Chancen auf einen Wechsel gelten daher als relativ gering.

Unser Autor:

Autor

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

Copyright sportwette.net