Bis zu 250€ Bonus *** Barcelona spielt "Super Liga": Bartomeu geht mit lautem Knall *** Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Unangenehm: Leverkusen bei Slavia Prag gefordert *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: Gladbach vs. Real ***

Tuchel nominiert Teenie-Sturm, aber Paris SG versemmelt ohne Neymar, Mbappe und Co. den Start

Von Die Redaktion am

RC Lens Paris Saint Germain Ligue Un

Und täglich grüßt auch in der französischen Hauptstadt das Murmeltier. Na gut, täglich vielleicht nicht. Und doch kommen 0:1-Niederlagen Paris Saint-Germain in der jüngsten Vergangenheit sehr bekannt vor. Das Spitzenteam aus der Ligue Un versemmelte den eigenen Auftakt der Saison 2020/21 gründlich. Trainer Thomas Tuchel blieb indes cool.

Mit 0:1 verlor Paris St. Germain das Finale in der der Champions League gegen den FC Bayern München. Das ist bekannt. Rund zweieinhalb Wochen später ging es am Donnerstag Abend dann schon wieder für PSG um Punkte. Dazwischen hat sich allerdings viel getan. Und zwar gesundheitlich. Es hatten sich unzählige Top-Stars der Pariser mit dem Corona-Virus infiziert.

Erst die Südamerika-Fraktion um Neymar, di Maria, Icardi, Navas, Paredes und Marquinhos. Für sie endeten der gemeinsame Urlaub auf Ibiza mit der Quarantäne. Und zu allem Überfluss fehlte auch Mbappe. Den erwischte es im Rahmen der Nations League, als er bei der Equipe Tricolore im Einsatz war. Also schickte Thomas Tuchel seine Youngster Ruiz und Kalimuendo-Muinga aufs Feld. Die beiden 18-Jährigen konnten aber die 0:1-Pleite bei RC Lens auch nicht verhindern.

Paris mit viel Ballbesitz, aber ohne Durchschlagkraft

Wie schwer sich Paris St. Germain beim Saisonstart tat, belegt eine Statistik eindrucksvoll: Im ersten Durchgang hatte der Finalist der Champions League nicht ein einziges Mal aufs gegnerische Tor geschossen. Apropos Kasten: Den hütete bei PSG der polnische Torwart Bulka. Denn neben Navas fehlte mit Sergio Rico auch die Nummer zwei – allerdings mangels Spielberechtigung. Und der Vollständigkeit halber: Deutschlands Nationalspieler Julian Draxler musste wegen einer Leistenzerrung ebenso passen. Also besaß RC Lens die einzige hochkarätige Möglichkeit des ersten Abschnitts. Nach einer guten Viertelstunde wollte es Ganago etwas zu schön machen – und traf nach einem tollen Solo dann nur den Pfosten (17.).

Weiter zu Sky Bet

Dicker Patzer von der Nummer drei

Ganago ist ein gutes Stichwort. Denn er sollte die Partie in der zweiten Hälfte nach einer knappen Stunde entscheiden. Weil die Nummer drei von Paris St. Germain entscheidend patzte. Ein katastrophaler Fehlpass von Bulka im eigenen Strafraum leitete das 0:1 ein. Und Paris? Vom Top-Club kam mit Ausnahme eines Freistoßes durch Ander Herrera nicht mehr viel. Da nützen am Ende dann auch 80 Prozent Ballbesitz wenig. Der Rest fand Platz in die statistischen Geschichtsbücher. Erstmals seit 2011 verlor Paris Saint-Germain wieder ein Auftaktspiel in der Ligue Un. Und zum ersten Mal seit 2006 sogar bejubelte RC Lens einen Dreier gegen die Hauptstädter.

Am kommenden Mittwoch (16. September) holt PSG jetzt noch die Partie des ersten Spieltags gegen den FC Metz nach (21 Uhr). Vorher wartet aber noch am Sonntag (13. September) ab 21 Uhr ein echter Klassiker gegen Olympique Marseille auf Paris mit Trainer Thomas Tuchel. Da soll ein kompletter Fehlstart natürlich verhindert werden.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2020 Sportwette.net