Bis zu 250€ Bonus *** Barcelona spielt "Super Liga": Bartomeu geht mit lautem Knall *** Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Unangenehm: Leverkusen bei Slavia Prag gefordert *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: Gladbach vs. Real ***

Unter Dach und Fach: Kai Havertz wechselt zum FC Chelsea

Von Benjamin am

Kai Havertz wechselt zum FC Chelsea

Die Bundesliga hat einen neuen Rekord-Transfer! Der 21-jährige Kai Havertz wird Bayer Leverkusen in Richtung FC Chelsea verlassen und erhält dort einen Vertrag über fünf Jahre bis zum 30. Juni 2025. Ganz nebenbei wird Havertz mit einem Ablösepaket im Wert von rund 100 Millionen Euro der teuerste Transfer der Bundesliga-Geschichte.

Lob gebührt an dieser Stelle aber auch den Bossen der Blues. Die starten in diesem Sommer einen wahren Großangriff auf den Transfermarkt. Havertz ist neben Timo Werner schon der zweite Bundesliga-Profi, der in diesem Sommer an die Stamford Bridge wechselt. Zugeschlagen haben die Blues zudem bei Hakim Ziyech, der für 40 Millionen Euro von Ajax Amsterdam verpflichtet wurde.

Rudi Völler: Havertz schon jetzt Weltklasse

Ein Abschied ist immer hart. Insbesondere, wenn es sich um ein absolutes Top-Talent wie Kai Havertz handelt. Der 21-Jährige wird Bayer Leverkusen verlassen und künftig für den FC Chelsea auflaufen. Das teilte Leverkusen in einer Pressemitteilung offiziell mit. Ausgestattet wird Havertz in London mit einem Vertrag bis zum 30. Juni 2025, Leverkusen kassiert ein Ablösepaket von rund 100 Millionen Euro. Das macht den Verlust etwas erträglicher. Sport-Geschäftsführer Rudi Völler äußerte sich in der Mitteilung ebenfalls zum Wechsel und erklärte: „Kai hat zehn Jahre lang für uns gespielt, vier Jahre davon in unserer Lizenzmannschaft. In dieser Zeit ist er bei uns Nationalspieler geworden und hat trotz seiner Jugend bereits Herausragendes geleistet.“

Für Völler sei Havertz „schon jetzt Weltklasse“ und mit „Sicherheit einer der Besten, die jemals für Bayer 04 gespielt haben.“ Völler sei sich deshalb sicher, dass Havertz auch in der englischen Liga in den kommenden Jahren seine Klasse unter Beweis stellen wird.

Starke Zahlen bei Bayer 04

In Leverkusen hat Havertz in den vergangenen vier Jahren enorm überzeugen können. 2010 von Alemannia Aachen nach Leverkusen gekommen, absolvierte Havertz insgesamt 148 Pflichtspiele für Bayer. Dabei netzte er 45 Mal ein und bereitete 31 Treffer vor. Zu seinem Abschied gab der Mittelfeld-Allrounder an: „Ich war so lange hier und habe mit so vielen Menschen – mit Trainern, Mitspielern, Betreuern und Fans – wirklich wunderbare Dinge erlebt. Das legt man nicht einfach mit einem Trikottausch ab. Ich möchte allen in Leverkusen, die mich in diesen zehn Jahren begleitet und unterstützt haben, von Herzen danken.“ Er sei in Leverkusen groß geworden, nun sei aber die Zeit gekommen, etwas Neues zu beginnen.

Das wird Havertz in London in bester Gesellschaft tun können. Die Blues sicherten sich erst vor Kurzem für 50 Millionen Euro die Dienste von Timo Werner. 40 Millionen Euro wurden zudem für Hakim Ziyech von Ajax Amsterdam auf den Tisch gelegt.

Weiter zu Betway

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2020 Sportwette.net