stuttgart-shutterstock_151569224

VfB Stuttgart mit Reaktion gegen den Hamburger SV?

Sowohl für den VfB Stuttgart als auch für den Hamburger SV ging der 1. Spieltag gründlich daneben. Die beiden Teams mussten eine herbe Niederlage einfahren: Der HSV verlor mit 5:0 beim FC Bayern München und der VfB Stuttgart verlor mit 3:1 gegen einen starken 1. FC Köln.

An diesem Samstag treffen die beiden Mannschaften aufeinander und liefern sich mit Sicherheit eine interessante Partie. Der Hamburger SV hatte am ersten Spieltag in der ersten Halbzeit gar nicht schlecht gespielt, verließ dann jedoch die eigene Ordnung und versuchte Druck auf den FC Bayern auszuüben. Die neu entstandenen Räume nutzte der Deutsche Rekordmeister gnadenlos aus und netzte einen Treffer nach dem anderen ein. Wie wird sich das Spiel gegen den VfB Stuttgart gestalten?

Vom VfB Stuttgart wird eine Reaktion erwartet

Der VfB Stuttgart konnte vielen Zuschauern am letzten Wochenende richtig leidtun. Ganze 28 Torschüsse können die Schwaben am Ende des Spiels auf ihrem Konto zählen, während die Kölner nur 9 Torschüsse hatten. Nun kommt man zu der Frage, wie es dann zu einem Endstand von 3:1 für Köln kommen kann? Stuttgart spielte 75 Pässe mehr als der Gegner und hatte 57 Prozent Ballbesitz. Dass es am Ende 3:1 für Köln steht, ist enttäuschend für Team und Trainer Alexander Zorniger, der seine Bundesliga-Premiere ordentlich in den Satz setzte. Gegen den Hamburger SV soll nun alles besser werden – man möchte die ersten Punkte einfahren.

Gute Ansätze waren beim VfB Stuttgart bereits zu erkennen. Bis kurz vor dem Tor spielte man guten Fußball, auf den letzten Metern scheiterte man dann. „Wenn wir uns viele Torchancen herausspielen, machen wir bereits einiges richtig“, sagte Zorniger nach der Partie. Ihm ist natürlich klar, dass das nichts zählt: „aber wir müssen natürlich auch punkten“. Mit einer Quote von 2.40 bei bet365 soll es gegen den Hamburger SV gelingen. Auch die Spieler werden entsprechend motiviert sein, ist sich Zorniger sicher: „Die Spieler waren nach der Niederlage sehr angefressen, sie wollen die richtige Reaktion zeigen.“

Gelingt der Sieg, wäre es der vierte Sieg in Folge gegen die Hamburger. An der Elbe hat der VfB Stuttgart sogar seit 2010 nicht mehr verloren. Leicht werden es die Hamburger auch am zweiten Spieltag daher nicht haben. Mit einer Quote von 2.87 gehen sie in die Partie und wollen endlich wieder für ein Erfolgserlebnis sorgen. Trainer Labbadia erwartet ein sehr intensives Spiel, für sich seine Mannschaft aber durchaus Chancen ausrechnet. Es ist ein Duell der Traditionsvereine: Insgesamt 101. Mal trafen die beiden Teams in der Vergangenheit in der Bundesliga aufeinander. Mit 42 Siegen liegt der HSV knapp vorne. So kommt Stuttgart auf 31 Siege. 21 Mal trennten sich die beiden Mannschaften mit einem Unentschieden, welches an diesem Wochenende mit einer Quote von 3.50 bemessen wird.

Weiter zu bet365

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: