wm2014-bild11

Vorläufiger WM-Kader steht: Goretzka, Hahn und Durm statt Gomez

Am gestrigen Donnerstag hat Joachim Löw den erweiterten WM-Kader bekannt gegeben und mit einigen Nominierungen für große Überraschungen gesorgt.

Insgesamt sechs Spieler sind nominiert worden, welche bisher kein Länderspiel absolviert haben, von dem Bundestrainer jedoch eine Chance bekommen sollen. Löw hat bei der Bekanntgabe des vorläufigen WM-Kaders das Maximum von 30 Spielern ausgeschöpft und weiß, dass er bis zur finalen Nominierung noch 7 Spieler aussortieren muss. In den 24 Tagen bis die endgültige Entscheidung des Bundestrainers fällt, dürfen sich die Schalker Max Meyer (18) und sein Klubkollege Leon Goretzka (19), Erik Durm (21/Borussia Dortmund), Kevin Volland (21/1899 Hoffenheim) Shkodran Mustafi (22/Sampdoria Genua) und Andre Hahn (23/FC Augsburg) Hoffnung auf die frühzeitige Erfüllung ihres WM-Traums machen. Für andere Spieler wie Mario Gomez, Rene Adler und Max Kruse ist der WM-Traum in diesem Jahr geplatzt.

Erster Test am Dienstag gegen Polen

Am kommenden Dienstag findet der erste Test der neuen Gesichter im WM-Kader statt. Während einige erfahrene WM-Spieler am Dienstag gegen Polen vorerst pausieren dürfen, sollen alle Neulinge mit Ausnahme von Durm eine Bewährungschance erhalten. Wer den Test von Joachim Löw gut absolviert, hat gute Chancen auch nach dem 2. Juni noch im WM-Kader zu stehen. Die Chance verwehrt bleibt dem seit Wochen verletzten Torjäger Mario Gomez. Er spielte, wie er selbst sagte, die „hässlichste Saison meiner Karriere“ und muss sich daher ebenso wie der in der Rückrunde formschwache Stürmer Max Kruse den Traum von der WM 2014 in Brasilien aus dem Kopf schlagen.

Auch der im Hamburger Abstiegsstrudel aus der Bahn geratene Torhüter Adler wurde bei der Nominierung des Bundestrainers nicht bedacht. „Wir haben die Entscheidung für diesen Kader absoluter und voller Überzeugung getroffen“, erklärte der 54-Jährige. „Hinter jedem dieser Namen steht ein klares Ja“, wird Löw von der „Sportbild" zitiert.

Das Wort „Titel“ hatte Löw bei der 45-minüten Kaderpräsentation relativ offensichtlich vermieden. Wie er bereits in einem früheren Interview gesagt hatte, sind nur 7 der Leistungsträger wirklich fit. Form und Fitness spiele bei der diesjährigen WM eine große Rolle. Daher habe man auch eine solche Nominierung vorgenommen, begründete Löw die Frischlinge mit dem Nachsatz: „Aber es gibt keine Regel ohne Ausnahme.“ Schließlich ist auch Sami Khedira im Kader, der bis zuletzt auch mit vielen Verletzungen zu kämpfen hatte.

Wetten auf Deutschland vs. Polen möglich

Nicht immer üblich ist, dass auch Wetten auf die Freundschaftsspiele der deutschen Nationalmannschaft möglich sind. Bei Tipico kann nun eine Wette auf Deutschland gegen Polen platziert werden. Die erste Probe entscheidet Deutschland bei Tipico mit einer Quote von 1.32 für sich. Polen, die ebenfalls einige Proben mit dem Kader vollziehen werden, gewinnen die Partie mit einer Quote 8.00. Ein Unentschieden würde mit einer Quote von 5.20 belohnt werden.

Weiter zu Tipico

 

Der erweiterte WM-Kader im Überblick:

Tor: Manuel Neuer, Roman Weidenfeller, Ron-Robert Zieler

Abwehr: Jerome Boateng, Erik Durm, Kevin Großkreutz, Benedikt Höwedes, Mats Hummels, Marcell Jansen, Philipp Lahm, Per Mertesacker, Shkodran Mustafi, Marcel Schmelzer

Mittelfeld: Lars Bender, Julian Draxler, Matthias Ginter, Leon Goretzka, Mario Götze, André Hahn, Sami Khedira, Toni Kroos, Maximilian Meyer, Thomas Müller, Mesut Özil, Lukas Podolski, Marco Reus, André Schürrle, Bastian Schweinsteiger

Sturm: Miroslav Klose, Kevin Volland

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: