Bis zu 250€ Bonus *** Bekommt Hertha BSC gegen Wolfsburg die Kurve? *** Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Setzt Leverkusen die Ungeschlagen-Serie gegen Freiburg fort? *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: Gladbach vs. Leipzig ***

Während Titelfeier: Einbruch bei Fabinho

Von Benjamin am

Einbruch Fabinho

Die erste Meisterschaft in der Premier League seit 30 Jahren wird den Fans des FC Liverpool lange in Erinnerung bleiben. Das gilt auch für die Spieler, wobei zuminest Mittelfeldmann Fabinho auch schmerzhafte Erinnerungen an den Titel haben wird. Während er gemeinsam mit seinen Mannschaftskollegen den Titelgewinn feierte, nutzten Einbrecher bei ihm zuhause die günstige Gelegenheit.

Wie britische Medien berichten, soll neben Schmuck auch ein Audi RS6 im Wert von rund 70.000 Euro entwedet wordden sein. Das Auto wurde mittlerweile aufgefunden, der Schmuck allerdings weiterhin vermisst.

Weiter zu Sky Bet

Schmuck weg, Auto wieder da

Ärgerlicher Zwischenfall für den Liverpool-Star Fabinho. Während der 26-Jährige gemeinsam mit seinen Teamkollegen nach dem letzten Heimspiel den ersten Premier-League-Titel seit 30 Jahren feierte, wurde bei ihm zuhause eingebrochen. Die Einbrecher sollen laut Angaben der örtlichen Polizei unter anderem Schmuck und einen Audi RS6 vom Gelände des Hauses in Formby gestohlen haben. Man gehe davon aus, dass der Einbruch zwischen drei und vier Uhr nachts stattgefunden hat. Kurios: Während der Schmuck weiterhin vermisst wird, konnte der Audi aufgefunden und zurückgebracht werden. Die Polizei dürfte diesen jetzt auf Spuren untersuchen.

Speziell in den letzten Jahren häufen sich Vorfälle dieser Art bei Kickern des FC Liverpool. 2016 wurde bei Roberto Firmino eingebrochen. Die Kriminellen entwendeten damals Uhren, Schmuck und Kleidung im Wert von rund 77.000 Euro. Nur ein Jahr später wurde bei Sadio Mane eingebrochen, zeitgleich wollten Kriminelle in das Haus von Dejan Lovren einsteigen.

Ex-Mainzer Pierre-Gabriel in Frankreich überfallen

Ohnehin scheinen die Kicker zunehmend gefährlicher zu leben. Noch immer in Erinnerung ist der Angriff auf Mesut Özil und Sead Kolasinac, die am hellichten Tag in London überfallen werden sollten. Nur durch den mutigen Einsatz von Kolasinac konnte damals Schlimmeres verhindert werden. Offenbar hatten es die Täter auf die Luxusuhr von Kolasinac abgesehen. Weniger glimpflich davongekommen ist vor einigen Tagen der ehemalige Mainzer Ronael Pierre-Gabriel. Der Abwehrspieler ist derzeit von Mainz an Stade Brest ausgeliehen und wurde Opfer eines Raubüberfalls.

Der Neuzugang sei demnach von Tätern attackiert wurden, die kurze Zeit später flüchteten. Pierre-Gabriel sei ebenfalls geflüchtet, allerdings zündeten die Unbekannten auch noch sein Auto an. Wie die Polizei mitteilte, war Gabriel in einem Problemviertel unterwegs. Medienberichten zufolge soll er mit einem Freund im Kino gewesen sein.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2020 Sportwette.net