fussball2_header

Sandro Wagner: Wechselt der Torjäger in die Premier League?

Tabellenaufsteiger Darmstadt muss in der nächsten Saison vielleicht auf seinen Toptorjäger verzichten. Sandro Wagner hat es geschafft, sich in der laufenden Saison so hervorzutun, dass er damit das Interesse aus England auf sich gezogen haben soll.

Einen Wechsel nach der Saison ist demnach selbst von Wagner nicht mehr ausgeschlossen. In der aktuellen Saison schaffte er es mit 11 Toren seinen Verein auf den 13. Tabellenplatz zu schießen. Dabei sollen bereits im Winter erste Interessensbekundungen aus England laut geworden sein.

Schnappt sich die Premier League Wagner?

Wagner soll laut Berichten bei mehreren Vereinen der Premier League hoch im Kurs stehen. Laut Bild, wurde der 28-Jährige auch am vergangenen Wochenende bei 1:1 gegen den VfL Wolfsburg wieder von mehreren Scouts von der Insel genauestens beobachtet. Dort konnte er sich auch unter Beweis stellen und den Lilien mit dem Ausgleichstreffer zumindest einen Punkt sichern.

Bereits im Winter soll es eine Anfrage im zweistelligen Millionenbereich aus der Premier League gegeben haben. Der englische Zweitligist Blackburn Rovers wurde ebenfalls schon mit Sandro Wagner in Verbindung gebracht. Kommt es zum Abstieg des Vereins, kann Wagner, dank einer Vertragsklausel, den Verein für eine festgeschriebene Summe von 750.000 Euro verlassen. Aber selbst wenn der Klassenerhalt gesichert ist und es nicht zum Abstieg kommt, könnte es zum Fortgang Wagners kommen. Die Lilien und vor allem Trainer Dirk Schuster müssen sich dann schnell überlegen, wie sie den Topstürmer ersetzen wollen.

Wagner selbst steht dem Ganzen gelassen gegenüber

Für Wagner selbst sind die Gerüchte im Moment nicht so wichtig. Zwar kümmert er sich, zumindest auf Nachfrage, nicht wirklich darum, was die Gerüchte besagen, aber eine Vereinstreue in Richtung Darmstadt fehlt auch. Dort geht sein Vertrag noch bis 2017. Zum Interesse aus England sagt er schlicht und ohne viel Wirbel: „Ich weiß es nicht. Ist mir auch gerade egal. Wir haben noch sieben Spiele. Ich habe dem Trainer versprochen, bis zuletzt Vollgas zu geben. Und mein Fokus liegt auf dem Klassenerhalt. Ich will den Jungs und dem Verein helfen. Dann fahre ich in Urlaub nach Italien – und dann sehen wir weiter.“

Am Wochenende soll er sein Versprechen einlösen und Darmstadt mit Toren gegen den VfB Stuttgart zum Sieg schießen. Dieser wird bei bet365 mit einer Quote von 3.10 angesetzt. Bleibt es bei einem Unentschieden steht die Quote bei 3.40. Wenn ihnen das gelingt, könnte sich der Aufsteiger noch weiter von den hinteren Tabellenrängen entfernen. Derzeit beträgt der Vorsprung auf den Relegationsplatz gerade mal einen Zähler. Ein Siegt von Stuttgart wird mit einer Quote von 2.25 gesehen.

Weiter zu bet365

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: