Wechselt Leon Goretzka wirklich zum FC Bayern?

Fußball-News
Leon Goretzka vom FC Schalke ist heiß begehrt. Bild: Shutterstock

Der Transfer-Poker um Schalkes Leon Goretzka zieht internationale Kreise. Neben dem FC Bayern sollen namhafte Klubs aus Spanien, England und Italien am Mittelfeldspieler dran sein. Nun heißt es, Goretzka hätte sich wohl schon entschieden, und zwar für den Wechsel nach München. Vermeldet hat aber weder der FC Schalke 04 noch der FC Bayern etwas dazu.

Die Begehrlichkeit, die der erst 22-jährige Leon Goretzka weckt, haben auch finanzielle Gründe. Ein Spieler seiner Klasse ist nicht allzu oft ablösefrei zu holen, wie es bei ihm im Juni 2018 der Fall sein wird. Goretzka selbst hat sich zu den vielen Spekulationen um seine sportliche Zukunft noch nicht geäußert, sondern ist mit den Schalkern am Montag erst einmal ins Trainingslager Richtung Spanien aufgebrochen. Wo genau er spielen möchte oder wird, falls es bereits erfolgreiche Gespräche gab, wissen nur Goretzka und sein Beraterstab, der FC Schalke ist darüber wohl nicht informiert. Heißeste Kandidaten: Der FC Bayern und der FC Barcelona. Jörg Neugebauer, Goretzkas Berater, bestätigte, dass noch niemand weiß, wo es seinen Schützling hin verschlagen wird. „Wenn es eine Entscheidung gibt, wird es Schalke 04 von uns als Erster erfahren. Daran sieht man ja, dass noch keine Entscheidung gefallen ist.“

Die Bayern scheinen der Favorit zu sein

Die Meldung, die vor wenigen Tagen erschien, Goretzka hätte sich endgültig für den FC Bayern entschieden, bleibt also ein Gerücht, bis sich der Schalke Mitte Januar, wie er selbst bekannt gab, dazu äußern wird. Auf den angeblich sicheren Wechsel, den die spanische Zeitung „Marca“ verkündet hatte, angesprochen, konnte Christian Heidel sich nur auf die Unwissenheit aller berufen. „Leon hat uns bislang nicht darüber informiert, dass er sich zu einem Wechsel entschieden hat. Und ich vertraue Leon und seinem Berater, mit dem ich noch gestern in Kontakt war“. Auch Bayerns Coach Jupp Heynckes wurde kurz vor dem Abflug ins Trainingslager nach Doha zu Goretzka befragt. „Das ist ein guter Junge, der gefällt mir“. Auf den Wechsel angesprochen wusste Heynckes auch nicht mehr, als alle anderen. „Da muss man mal abwarten. Wenn ich richtig gelesen habe, hat sein Manager Neubauer gesagt, dass sie sich noch nicht entschieden haben. Die Spanier sind da ja auch noch im Rennen“.

Goretzka und Bayern, passt das?

Leon Goretzka in Topform kann mit Sicherheit jedem europäischen Spitzenteam weiterhelfen. Ein Wechsel zum FC Bayern wäre nicht verwunderlich, denn für den Schalker wären die Münchner erst seine dritte Station im Profi-Fußball. Nach dem VfB Bochum und den Knappen erscheint ein Wechsel in eine spanische oder englische Liga riskanter, als der Sprung zum deutschen Klassenprimus. Goretzka müsste sich allerdings namhafter Konkurrenz im bayrischen Mittelfeld stellen. Da auch über einen Verkauf Arturo Vidals zum FC Chelsea diskutiert wird, könnten Goretzkas Chancen schon einmal ansteigen. Für Vidal bekämen die Bayern im Sommer eine ordentliche Ablöse, wohingegen mit Goretzka ein kostenloser Ersatz bereitstünde. Seine vielseitige Einsatzbereitschaft im Mittelfeld macht ihn zudem wertvoll für jeden Klub, der in mehreren Wettbewerben erfolgreich sein möchte. Entschieden scheint noch nichts, dennoch scheinen sich die Münchner als zukünftiger Arbeitgeber Goretzkas in die Favoritenrolle zu spielen.

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Netiquette.

© Copyright 2019 Sportwette.net