Wende im Hamburger Tor?

Fußball Spielbericht Fußball-News
Kündigt sich im Kasten des HSV ein Wechsel an?

Gibt es zur Rückrunde einen Wechsel im Tor des HSV? Obwohl die Rothosen zu Beginn der Saison U21-Europameister Julian Pollersbeck aus Kaiserslautern geholt hatte, stand die gesamte Hinrunde über Christian Mathenia im Tor. Mit guten Leistungen im Trainingslager sowie in Testspielen sammelte Pollersbeck nun Pluspunkte, die zu einem Torwartwechsel führen könnten.

Als Julian Pollersbeck im Sommer 2017 nach Hamburg wechselte, schien der Kampf um die Nummer 1 offen zu sein. Durchgesetzt hatte sich letztendlich aber sein Konkurrent Christian Mathenia. Für Pollersbeck, der bei der U21-EM in Polen der gefeierte Held der Europameister war, keine leichte Situation. Die einzigen beiden Einsätze, der der gebürtige Bayer bekam, waren zwei Spiele in der Regionalliga-Nord (beide zu Null). Die U21-EM brachte Pollersbeck das deutsche Team nahezu im Alleingang ins Finale. Im Halbfinale gegen die Engländer hielt er ganze drei Strafstöße und avancierte zum absoluten Matchwinner. Auch im Finale gegen die übermächtig scheinenden Spanier, die mit Carrassco, Asensio und Co. antraten, hielt er alles, was auf sein Tor kam und sicherte den Deutschen so den überraschenden Titelgewinn. Nach dem Turnier sollte der Bundesliga-Durchbruch bei den Hamburgern folgen.

Mathenia gilt nicht als unumstritten

Mathenias Hinrunde im Hamburger Tor verlief zwar nicht berauschend, allerdings zeigte der Schlussmann auch keine schlimmen Patzer. Unumstritten ist der Keeper allerdings nicht, Stimmen nach Pollersbeck wurden während der Hinserie ab und an laut. Mathenias erste Hamburger Saison, 2016/17, erlebte er meist von der Bank aus, da Rene Adler als gesetzt galt. Nur Adlers leider regelmäßig auftretende Verletzungen brachten ihm am Ende 12 Liga-Einsätze. Mit dem Wechsel von Rene Adler zum Ligakonkurrenten aus Mainz bekam er mit dem jungen Pollersbeck einen neuen Kontrahenten, gegen den er sich in der Vorbereitung aber durchgesetzt hatte. 25 Gegentore in 17 Bundesligaspielen, damit gehören Mathenia und seine Abwehrleute nicht zu den besten Defensivreihen der Liga, dennoch können die Gegentreffer nicht Mathenia zugeschrieben werden. Im Trainingslager der Hamburger absolvierten die Hanseaten zwei Testspiele, in denen sich Trainer Gisdol seine Torhüter genauer ansehen konnte. Ein 2:1 Sieg gegen Malaga sowie ein 1:1 gegen den SC Freiburg, jeweils spielte ein anderer Torhüter.

Pollersbeck konnte überzeugen

Mathenias Pech war, dass er trotz des einen Gegentreffers gegen die Spanier nahezu beschäftigungslos geblieben war. Ganz anders Konkurrent Pollersbeck. Beim 1:1 gegen die Freiburger vereitelte er etliche Großchancen der Breisgauer. Gisdol hatte zu Beginn des Trainingslagers ein offenes Duell ausgerufen, trainiert, so der Coach, haben beide gut. „Schwere Entscheidung. Beide Torhüter haben sich während der Woche gut präsentiert“. Dass der eine mehr, der andere weniger im jeweils einzigen Testspiel zu tun hatte, wird bei der Entscheidung wohl mit berücksichtigt werden. „Chris hatte wenig zu tun, Julian hat zwei Eins-gegen-Eins-Situationen gut gelöst“, sagte Sportchef Todt. Wen Gisdol letztendlich beim Rückrundenauftakt in Augsburg aufs Feld schicken wird, ist noch offen und wird sich womöglich erst im letzten Training entscheiden. Für Pollersbeck wäre ein Einsatz in Augsburg sein Bundesliga-Debüt. Den Auftakt in die Hinrunde gegen die Augsburger hatte der HSV übrigens Zuhause mit 1:0 gewinnen.

Unser Autor: Benjamin Dworak

Autor Benjamin Dworak

Ich fühle mich ein wenig wie Otto Rehhagel. Als Kind der Bundesliga eben. Wett-Tipps für die 1.Bundesliga, 2. Bundesliga und Wettempfehlungen für den DFB-Pokalsind mir wie auf den Leib geschnitten. Hier kenne ich Vereine, Spieler und Entwicklungen aus dem Effeff. Und zwar nicht nur beim Effzeh. Am Ende gilt für jede Wettanalyse: Die Wahrheit liegt auf dem Platz. Das wusste schon König Otto. Daran lasse ich mich bei jedem einzelnen meiner Wett-Tipps messen.

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

Copyright sportwette.net
schließen X