Werder Bremen holt dank Kruse den ersten Saisonsieg

Fußball Spielbericht Fußball-News
Da passte alles: Zweikämpfe, tolle Spielzüge und satte vier Tore für Werder. Bild: Shutterstock

Werder Bremen kann in der Bundesliga doch noch gewinnen. Die Werderaner haben sich im Abstiegskampf zurückgemeldet und am Sonntag (19. November 2017) einen bemerkenswerten 4:0 Erfolg über Hannover 96 gefeiert. Der Aufsteiger konnte die teilweise sehr gute Form der letzten Wochen nicht bestätigen und konnte aus den letzten vier Partien in der Liga nur einen einzigen Dreier einfahren.

Hannover bleibt der Historie in Bremen treu

Hannover 96 und die Auswärtsspiele im Weserstadion. Das ist schon eine ganz eigene Geschichte, die auch in der Saison 2017/18 weitergeschrieben wird. Bereits zum 14. Mal in Folge blieben die Niedersachsen im Nord-Derby in Bremen sieglos und kassierten damit ihre zweite Bundesliga-Pleite in Serie. Enttäuschend war der Aufsteiger vor 41.500 Zuschauern im Weserstadion in Bremen allem in spielerischer Hinsicht. So wurde kaum Torgefahr erzeugt, gleichzeitig hatte Hannover vor allem in der Anfangsphase enorme Probleme, ins Spiel zu kommen. Kein Wunder: Immerhin ging die Elf von Trainer Andre Breitenreiter enorm ersatzgeschwächt in die Partie und musste in der Startelf auf gleich fünf Positionen geändert werden. Bremen kam früh gut in die Partie und erspielte sich bereits nach 20 Minuten einen Hochkaräter durch Theodor Gebre Selassie, der aber an Michael Esser im Kasten von 96 scheiterte.

Kurz vor und nach der Halbzeit brachen bei 96 die Dämme

Gedauert hat es bis zu Führung der Bremer Hausherren letztendlich noch 19 Minuten länger. In der 39. Minute war es Fin Bartels, der nach einem sehenswerten Zusammenspiel mit Max Kruse das 1:0 erzielen konnte. Hannover war auch in der Folgezeit nicht wirklich gefährlich und nahm nach der Halbzeit in den ersten Reihen Platz, um die Kruse-Show zu genießen. In der 55. Minute verlor 96 im Aufbauspiel den Ball, der Bremer Konter wurde schnell zu Ende gespielt und in Person von Max Kruse cool vollendet. Nur vier Minuten später brachte Kruse sein Team mit 3:0 in Führung, nachdem er zuvor Hannovers Verteidiger Salif Sane hatte aussteigen lassen. Das war aber noch nicht alles. Der Bremer Stürmer legte nach einem erneuten Zusammenspiel mit Bartels noch einmal nach und markierte in der 78. Minute den 4:0 Endstand.

Bremen schöpft wieder neue Hoffnung

Die Hausherren aus Bremen dürften durch ihren ersten Dreier in dieser Bundesligasaison wieder eine Menge Hoffnungen schöpfen. Immerhin sind es jetzt nur noch zwei Punkte bis zum rettenden Platz 15, auf dem der Hamburger SV mit derzeit zehn Punkten weilt. Die Hamburger verloren in Gelsenkirchen mit 0:2 beim FC Schalke und müssen am kommenden Wochenende zuhause gegen Hoffenheim ran. Für Bremen geht es am nächsten Samstag in der Bundesliga nach Leipzig, das unter der Woche noch in der Champions League in Monaco auflaufen muss. Bei einem optimalen Verlauf könnten sich die Werderaner schon am Samstag vom Relegationsplatz verabschieden. Für Hannover 96 steht die nächste Aufgabe bereits am Freitag an. Dann kommt mit dem VfB Stuttgart der zweite Aufsteiger in die HDI-Arena.

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Netiquette.

© Copyright 2019 Sportwette.net