Bis zu 250€ Bonus *** Werder Bremen erwartet Hoffenheim zum heißen Tanz *** Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Stuttgart startet gegen Köln furios, baut dann jedoch ab *** Skybet Logo Skybet: 10 Euro Gratiswette für Neukunden *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: Dortmund vs. Schalke ***

Wie geht es mit dem Mannschaftstraining in der Bundesliga weiter?

Von Die Redaktion am

Die einen so, die anderen so? Die Bundesligisten dürfen seit wenigen Wochen wieder trainieren. Dabei gelten klare Regeln, dennoch gibt es offensichtlich unterschiedliche Auslegungen. Dies führte bereits zum Zoff zwischen Wolfsburg und Düsseldorf. Nun will die DFL für Einigkeit sorgen und hat den Teams eine Art Katalog zur Verfügung gestellt.

Jeder Verein steht derzeit vor der Herausforderung, ein effektives und gleichzeitig erlaubtes Training auf die Beine zu stellen. Wichtig dabei ist, dass der Kader in einige Gruppen aufgeteilt ist und genaue Abstände herrschen. Innerhalb dieser Grenzen dürfen die Teams individuelle Richtlinien festlegen. Um die Chancengleichheit und die Fairness innerhalb der Liga zu wahren, haben die 36 Profiklubs Absprachen getroffen. Fortuna Düsseldorf jedoch soll angeblich aus der Reihe getanzt sein. „Die Klubs hatten sich über Gruppengröße und Zweikämpfe verständigt. Wenn sich da einige nicht dranhalten, finde ich das ärgerlich und nicht kollegial. Das ist unmöglich! Ich prangere das sogar an. Ich kann nicht Wasser predigen und Wein trinken. Wir müssen aufpassen, dass einige nicht Sachen propagieren, an die sie sich dann nicht halten.“, so Jörg Schmadtke, Geschäftsführer des VfL Wolfsburg. Gerüchten zufolge soll es auch im Training des FC Augsburg zu Zweikämpfen gekommen sein. Aus Düsseldorf kam sofort ein Dementi.

Entscheidung am Donnerstag?

Im Raum steht, dass die Düsseldorfer im Vier-gegen-Vier ein ganz normales Trainingsspielchen abgehalten haben, inklusive verbotenen Zweikämpfen. „Wir haben in Gruppen auf drei Plätzen trainiert, damit wir den maximalen Abstand einhalten. Wir haben nach dem Aufwärmen Ballgewinne, Passformen, Torabschlüsse trainiert. Aber alles noch ohne Zweikämpfe.“, so das Statement der Fortuna. Wer hat Recht? Die DFL hatte alle Klubs um höchste Disziplin gebeten. „Wir müssen weiterhin verantwortlich mit der aktuellen Situation umgehen. Insbesondere wäre es nicht im Sinne der Sache und erst recht nicht öffentlich vermittelbar, wenn vorzeitig ins reguläre Mannschaftstraining zurückgekehrt würde. Um individuelle Wettbewerbsvorteile mit Blick auf eine möglicherweise baldige Fortsetzung des Spielbetriebs zu erzielen, darf nicht die übergeordnete Perspektive ignoriert werden.“ Aus Augsburg tauchten noch keine Stimmen auf, ob es in der Fuggerstadt tatsächlich schon zu richtigem Training gekommen ist. Auch Jörg Schmadtke hat sich noch nicht zu den Rechtfertigungen der Düsseldorfer gemeldet.

Diverse Anforderungen an Trainingsbetrieb

Die DFL hat nicht nur der Politik ein Konzept für die Durchführung von Geisterspielen vorgelegt, sondern auch ein Szenario für das Mannschaftstraining in den kommenden Wochen erarbeitet. Diverse Punkte müssen die Klubs vor allem im hygienischen Bereich in Zukunft beachten. Zunächst einmal ist klar, dass sämtliche Trainingseinheiten nur unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden dürfen. Mannschafsbesprechungen finden nur in größeren Abständen statt. Die Nutzung der Gemeinschaftsräume möchte man vermeiden, auch auf gemeinsames Essen muss man verzichten. Möchte jemand am Trainingsgelände duschen, dann nur in kleinen Gruppen und mit großen Abständen, empfohlen wird allerdings, nach Hause zu fahren. Alle Trinkflaschen sind personalisiert, dazu bekommen die Spieler einen festen Physio. Sollen Klamotten gewaschen werden, müssen sie eigenhändig in die Waschmaschine gelegt werden, alternativ nehmen die Spieler ihre Sachen mit nach Hause. Sämtliche Belange im Umgang mit eventuellen Infektionen erfolgen sehr diskret. Auf der heutigen Konferenz wird dieser Katalog diskutiert und verabschiedet.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2020 Sportwette.net