Will Lewandowski tatsächlich nach Madrid?

Fußball Transfer Fußball-News
Möchte Lewandowski seinen Wechsel zu Real erzwingen? Bild: Shutterstock

Gerüchte halten sich schon seit einigen Monaten, dass Robert Lewandowski den FC Bayern im Sommer in Richtung Madrid verlassen möchte. Nachdem der Pole seinen Berater wechselte und im Training des Rekordmeisters auffiel, ist die Frage erlaubt: Macht es Lewandowski wie Aubameyang und Dembele und möchte seinen Wechsel unbedingt erzwingen?

Nachdem sich die beiden Ex-Dortmunder Aubameyang und Dembele so lange lustlos verhielten, bis der BVB einem Wechsel zustimmte, äußerten sich sowohl Jupp Heynckes als auch Uli Hoeneß sehr kritisch über die Vorfälle. Beide betonten, dass es beim FC Bayern ein Szenario dieser Art niemals geben werde. Sollte Lewandowski im Sommer wirklich zu Real wollen, gäbe es nur zwei Möglichkeiten: Die Bayern akzeptieren den Wunsch des Polen und lassen ihn aus seinem gerade erst verlängerten Vertrag bis 2021, oder aber, sie schieben dem Wechsel einen Riegel vor und setzen Lewandowski zur Not auf die Tribüne. Hoeneß und Rummenigge wollten sich bislang noch nicht dazu äußern, wie konkret die Gerüchte bereits sind. Willigt der FCB ein, steht eine hohe Ablöse im Raum. Lewandowski gilt als bester Mittelstürmer der Welt, 100 Millionen Euro werden dem Rekordmeister nicht reichen.

Welche Rolle spielt der Berater-Wechsel?

Dass sich der Pole vor einigen Tagen von seinem langjährigen Berater getrennt hat, soll ein weiteres Indiz dafür sein, wie gerne der Stürmer zu Real möchte. Pinhas Zahavi, der neue Ratgeber an Lewandowskis Seite, ist bekannt für seine Transfers rund um die Königlichen. Er gilt als top vernetzt und soll auch außerhalb von Madrid bei etlichen Wechseln, wie bei dem 220 Millionen-Deal von Neymar, seine Finger im Spiel gehabt haben. Setzt Lewandowski nun auf Zahavis Dienste, damit der Israeli ihn nach Madrid bringt? Legt der FC Bayern sein Veto ein, müsste der Pole bleiben. Wie er sich dann verhält, ist fraglich. Vor seinem Wechsel zu den Bayern spielte er in Dortmund, trotz Wechselverbot während der Vertragslaufzeit, eine einwandfreie Saison und wurde sogar Torschützenkönig. Würde er ein „unverkäuflich“ des FC Bayern ohne Streik hinnehmen? Fakt ist: Lewandowski wird im Sommer 30, nach Ablauf seines Vertrags in München wird er keinen großen Vertrag bei einem Weltklub mehr bekommen.

Trainingszoff mit Mats Hummels

Ist Lewandowski gedanklich schon in Spanien? Beim Training der Münchner legte sich der Stürmer mit Mats Hummels an, als der ihm nachlässiges Verhalten vorwarf. In einem lockeren Trainingsspiel kümmerte sich der Pole um seinen offenen Schnürsenkel, anstatt zu verteidigen. Für Hummels unverständlich, weshalb er Lewandowski zur Rede stellte. Mehr als ein „Du hast doch den Ball verloren“ fiel ihm jedoch nicht ein. Letztendlich gab es von Mats Hummels noch ein „Ach, halt die Schnauze. Verzieh dich“. Szenen, die Trainingsalltag sind, trotzdem aber aufhorchen lassen. Dembele, Aubameyang, Coutinho oder Sane, alle haben sie mit lustlosem Verhalten oder verweigertem Training ihre Wechsel erzwungen. Hat Lewandowski nun Ähnliches vor? Wie Uli Hoeneß betonte, lasse sich der FC Bayern nicht erpressen und wäre notfalls bereit, einen Spieler bis zum Ende der Vertragslaufzeit auf die Tribüne zu setzen. Sollte Bayern seinen Topstar nicht ziehen lassen, könnte sich Real auch Harry Kane von den Spurs schnappen. Ob Lewandowski dann allerdings noch Lust auf die Bayern hat, bleibt abzuwarten.

Unser Autor: Michael Schnellmann

Autor Michael Schnellmann

Champions League oder Nationalmannschaft? Hauptsache Fußball! Wo das runde Leder rollt, spielt bei mir keine Rolle. Als Autor für unsere Wett-Tipps bin ich auf allen europäischen Plätzen und in allen wichtigen Wettbewerben zu Hause. Das bedeutet: Jede einzelne Wett-Empfehlung beinhaltet alle wichtigen Infos und relevante Daten, um daraus die besten Tipps und ihre Wettquoten abzuleiten. Ich selbst nutze meine Analysen natürlich auch privat. Mein Wettschein dankt es mir.

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

Copyright sportwette.net
schließen X