stadion-weitwinkel-testspiel

WM 2014: Deutsche WM-Partien bereits ausverkauft

Nachdem im Jahr 2006 die Fußball-Weltmeisterschaft in Deutschland stattfand, müssen die Deutschen das zweite Mal in Folge in ein anderes Land reisen, um gegen die anderen Nationalmannschaften der Welt anzutreten.

Nach Südafrika im Jahr 2010 geht es vier Jahre später nach Brasilien. Knapp zwei Monate vor dem Start der Weltmeisterschaft in Brasilien hat die deutsche Elf bereits Gewissheit, dass die Ränge in den Stadien voll sein werden. Wie der FIFA-Präsident Joseph Blatter mitteilte, sind alle Karten für die Begegnungen mit Beteiligung der deutschen Nationalmannschaft vergriffen.

Letzten Tickets für WM 2014 bald vergriffen

Für viele Sportwetter steht in knapp zwei Monaten vielleicht das Event des Jahres an. Mit der WM 2014 warten zahlreiche interessante Partien auf jene Sportwetter, die gerne Wetten auf Fußball platzieren. Nicht nur der Sportwetter freut sich auf das Event, auch der Wettanbieter sieht in dem Event ein großes Spektakel. Wie aus den Analysen der vergangenen Jahre hervorgeht, lag der Umsatz in einem WM- oder EM-Jahr deutlich höher als in den anderen Jahren. Nicht umsonst haben zahlreiche Wettanbieter bereits ein lukrativen Bonus oder eine umfangreiche Aktion für die WM 2014 in Brasilien ins Leben gerufen.

Sollte sich ein Sportwetter aus Deutschland dazu entscheiden, die Reise nach Brasilien anzutreten, um die Deutschen vor Ort anzufeuern, könnte es bei dem Kauf von Tickets problematisch werden. Wie der FIFA-Präsident Blatter über den Kurznachrichtendienst Twitter mitteilte, sind alle Karten für die Partien mit deutscher Beteiligung vergriffen.

Am Dienstag hatte die letzte Verkaufsphase der Tickets begonnen und innerhalb von vier Stunden seien fast alle Karten vergriffen gewesen. Zur WM, welche vom 12. Juni bis zum 13. Juli geht, scheinen doch mehr Touristen zu fahren, als vorerst angenommen. Insgesamt hatten bei der Last-Minute-Verkaufsphase 199.519 Tickets zur Verfügung gestanden und innerhalb kürzester Zeit waren davon etwa 126.837 vergriffen. Die Restkarten seien noch für zwölf verschiedene Spiele zu erhalten. Dazu gehören unter anderem die Partien zwischen Kolumbien und Griechenland, Uruguay und Costa Rica sowie zwischen der Schweiz und Ecuador.

Die meisten Tickets gingen laut FIFA nach Brasilien, Kolumbien, Argentinien, Deutschland und in die USA. Bis alle Tickets verkauft sind, gilt weiterhin die Reihenfolge des Bestelleingangs für die Vergabe der Tickets, berichtet der „Kicker„.

Noch 52 Tage bis zum WM-Start

Bis zum offiziellen Start sind es nur noch weniger als 53 Tage und dann heißt es für viele Sportwetter, mit oder ohne Strategie einige Wetten zu platzieren. Mit Sportwette.net werdet ihr zu echten Sportwetten-Weltmeistern. Ob es auch Deutschland schafft, in Brasilien in etwas Großes zu erreichen, bleibt abzuwarten. Zumindest die Gruppenphase in der Gruppe G sollten sie mit Portugal (16. Juni), Ghana (21. Juni) und den USA (26. Juni) überstehen.

Mit einer Quote von 1.90 bei bet365 gilt es das erste Spiel gegen Portugal zu überstehen. Das Team um Cristiano Ronaldo muss mit 4.00 versuchen, einen Sieg einzufahren. Ein Unentschieden würde mit einer Quote von 3.40 belohnt werden.

Weiter zu Bet365

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: