Wo sieht Jadon Sancho seine Zukunft?

Fußball-News
Die Premier League lockt Jadon Sancho: Bild: Paimages

Borussia Dortmund hat auf dem Transfermarkt kräftig zugeschlagen, um sich in der Offensive bestmöglich zu verstärken. Mit den beiden Neuzugängen Julian Brandt und Thorgan Hazard besserte man nach und hat nun einen Angriff, der sich nicht hinter dem FC Bayern verstecken muss. Besonders Jadon Sancho sticht hervor, beschäftigt sich allerdings auch mit Wechselgedanken.

Kaum ein Team ist im Sturm derart variabel aufgestellt wie Borussia Dortmund. Mit Julian Brandt und Thorgan Hazard wurden zwei starke Außenstürmer geholt. Paco Alcacer konnte man fest vom FC Barcelona verpflichten. In der Mitte sorgt der Spanier für jede Menge Tore. Dazu kommt Kapitän Marco Reus, der sämtliche Positionen im Angriff spielen kann. Die Allzweckwaffe der Dortmunder aber heißt Jadon Sancho. Der erst 19-Jährige ist aus der Mannschaft nicht mehr wegzudenken. Nach den ersten drei Bundesligaspielen steht er bereits bei zwei Toren und drei Assists. Auch beim Supercup-Sieg gegen den FC Bayern trug er sich in die Torschützenliste ein. Insgesamt stand der Youngster in 49 Ligaspielen auf dem Platz. Seine starke Bilanz: 15 Treffer und 24 Vorlagen. Im April 2018 ging sein Stern in Dortmund auf. Seit fast eineinhalb Jahren steht er in jeder Bundesligapartie auf dem Platz.

Manchester Klubs werben

Weder eine Verletzung noch eine Sperre ließen ihn zum Zuschauen verdammen. Sancho ist für den BVB absolut unverzichtbar. Trotz seiner erst 19 Jahre beweist er Abgeklärtheit vor dem Tor und lässt sich auch von schwächeren Auftritten nicht aus der Ruhe bringen. So viel Klasse hat längst Begehrlichkeiten in ganz Europa geweckt. 100 Millionen Euro beträgt sein Marktwert mittlerweile. Kein Spieler in der Liga ist mehr wert als der junge Engländer. Ist ein langfristiger Verbleib bei Borussia Dortmund überhaupt realistisch? Hans-Joachim Watzke möchte weder einen baldigen Verkauf noch eine lange Zukunft in Schwarz-Gelb ausschließen. „Dass Sancho in fünf Jahren noch bei Borussia Dortmund spielt, würde ich jetzt nicht sagen. Ich würde es aber genauso wenig kategorisch ausschließen.“ Ein Verkauf des Stürmers würde dem BVB weit mehr als 100 Millionen Euro bringen. Vor allem Manchester City und Manchester United warben bereits heftig um das Supertalent. Angeblich soll mit den Citizens sogar ein Vorkaufsrecht bestehen.

Zukunft in Dortmund

Im Sommer 2019 kam kein Transfer zustande. Sancho startete perfekt in die neue Saison und möchte mit dem BVB am Ende der Spielzeit einen Titel gewinnen. Bleiben seine Leistungen derart konstant und werden mit Erfolgen gekrönt, deutet vieles auf einen Wechsel 2020 hin. Er selbst scheint sich alle Optionen offen halten zu wollen, auch eine Rückkehr in die Premier League. „Ich hätte nichts dagegen. Aber ich kann nicht in die Zukunft schauen. Gegen die spanische Liga hätte ich auch nichts einzuwenden. Aber das weiß ich jetzt noch nicht. Ich bin einfach nur glücklich darüber, dass ich viel spiele. Das ist die Hauptsache. Es ist gut, dass ich in Deutschland spiele. Dadurch stehe ich nicht so im Fokus der englischen Medien. Das hilft mir, um fokussiert zu bleiben. Die ganze Berichterstattung über mich und eventuelle Wechsel will ich gar nicht mitbekommen.“ Der 19-Jährige scheint es selbst in der Hand zu haben, wo er ab 2020 spielen wird.

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Netiquette.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2019 Sportwette.net