Wohin führt der Weg von Max Meyer

Fußball Transfer Fußball-News
Verlässt Max Meyer den FC Schalke 04 im Sommer? Bild: Shutterstock

Der Abschied von Leon Goretzka zum FC Bayern ist beschlossen, auch Schalkes zweites Mittelfeld-Talent Max Meyer scheint es nicht mehr lange beim FC Schalke 04 zu halten. Meyers Vertrag bei den Knappen läuft im Sommer aus, ein Angebot von Christian Heidel soll er abgelehnt haben. Angeblich ist der FC Bayern interessiert, auch Milan ist im Kreis der Interessenten dabei.

Der 22-jährige Mayer durchlief die Knappen-Schmiede von 2009 bis 2013, dann wurde er früh zu den Profis hochgezogen. Mit 17 Jahren debütierte er im Februar 2013 gegen den 1. FSV Mainz 05, sein Kurzeinsatz und seine Torvorlage auf Michel Bastos sicherten den Schalkern noch einen Punkt in dieser Partie. Mit 17 Tagen, 4 Monaten und 29 Tagen ist Meyer der viertjüngste Spieler, den der FC Schalke 04 jemals eingesetzt hat. In der darauffolgenden Saison 2013/14 galt Meyer als großer Hoffnungsträger von S04. 30 Einsätze, sechs Tore und vier Vorlagen, eine stolze Bilanz für den erst 18-Jährigen zu diesem Zeitpunkt, der behutsam aufgebaut wurde. Meyer überzeugte die Schalker auch in den folgenden Jahren und wurde folglich zur Nationalmannschaft berufen. Sein Highlight im DFB-Trikot: Die olympische Silbermedaille, die er als Kapitän der Mannschaft holte.

Trotz guter Ansätze fehlt Meyer die Konstanz

Mit Max Meyer hat Schalke ein höchst talentiertes Eigengewächs, das auch regelmäßig mit guten Leistungen und Torbeteiligungen glänzt. Trotzdem ist Meyer nicht zu 100% unumstritten in Gelsenkirchen. Wenn Meyer aufblüht, drückt er dem Spiel unverkennbar seinen Stempel auf und sprüht vor Spielfreude. Hat die Mannschaft der Schalker nicht ihren besten Tag, taucht auch Meyer etwas unter und schafft es noch nicht, das Spiel an sich zu reißen. Auch die Torgefahr spricht noch nicht für einen offensiven Mittelfeldspieler. Max Meyer ist allerdings erst 22 Jahre alt, sodass er diese Schwachstellen in stabilem Umfeld und Kontinuität von selbst abstellen wird. Bietet Schalke ihm dieses Umfeld oder zieht es ihn zu einem größeren Klub?

Interessenten soll es mehrere geben, das neue Vertragsangebot der Schalker hat Meyer bislang noch nicht angenommen, wie Manager Christian Heidel bestätigte. Dass Schalke ihn unbedingt halten, stabilisieren und zum Superstar formen möchte, impliziert auch ein deutlich erhöhtes Gehalt für den Mittelfeldspieler.

München, Mailand oder doch die Premier League?

Die Liste der Interessenten soll lang sein. Aus Spanien kam das Gerücht, der FC Bayern wolle neben Leon Goretzka auch Max Meyer an die Isar holen, allerdings dementierte Sportdirektor Hasan Salihamidzic diesen Bericht umgehend. „Wenn was dran wäre, wüsstest ihr als erstes Bescheid. Er ist ein super Spieler, keine Frage. Aber wenn man sich unser Mittelfeld anschaut, haben wir eine Riesenbesetzung“. Sollte Meyer wechseln, scheinen die internationalen Top-Ligen eher im Fokus zu stehen, besonders der AC Mailand soll großes Interesse an ihm haben. Die Rossoneri, die sich unter Coach Gennaro Gattuso zuletzt stabilisiert haben, gelten allerdings nicht als regelmäßiger Anwärter auf die Champions-League-Plätze. Die Teilnahme an der Königsklasse ist Meyers großes Ziel, mit Schalke scheinen die Chancen deutlich größer als mit Milan.

Gut möglich, dass eine Entscheidung erst nach der WM fallen wird. Sollte Meyer dort eine große Rolle spielen, werden noch einige Interessenten dazu kommen und Schalke wäre gezwungen, das Angebot nochmal zu erhöhen.

Unser Autor: Benjamin Dworak

Autor Benjamin Dworak

Ich fühle mich ein wenig wie Otto Rehhagel. Als Kind der Bundesliga eben. Wett-Tipps für die 1.Bundesliga, 2. Bundesliga und Wettempfehlungen für den DFB-Pokalsind mir wie auf den Leib geschnitten. Hier kenne ich Vereine, Spieler und Entwicklungen aus dem Effeff. Und zwar nicht nur beim Effzeh. Am Ende gilt für jede Wettanalyse: Die Wahrheit liegt auf dem Platz. Das wusste schon König Otto. Daran lasse ich mich bei jedem einzelnen meiner Wett-Tipps messen.

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

Copyright sportwette.net