Wohin zieht es Mark Uth?

Fußball Transfer Fußball-News
Mark Uth von 1899 Hoffenheim ist für viele Vereine interessant. Bild: Shutterstock

Für Mark Uth wird die Saison bei der TSG 1899 Hoffenheim vermutlich die letzte sein. Zwar versucht der Verein alles, um den Vertrag des Stürmers zu verlängern, Uth selbst scheint aber eher an einen Wechsel zu denken. Interessenten gibt es viele. Neben dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund soll nun auch Gladbach Interesse haben.
Mark Uth spielt, obwohl erst 17 Spiele vorüber sind, jetzt schon die erfolgreichste Saison seiner Karriere. 9 Treffer in der Liga gelangen dem gebürtigen Kölner bislang noch nie. Für den FC war Uth auch in der U19 sowie der 2. Mannschaft aktiv. Von 2012 bis 2015 spielte Uth in den Niederlanden, bis Hoffenheim 2,2 Millionen Euro für seine Dienste an Heerenveen überwies. Schon seine 1. Saison war ein Erfolg für den Stürmer, der in 25 Spielen 8-Mal treffen konnte. Einige Verletzungen bremsten ihn in der nächsten Spielzeit aus, mit einem Knochenriss bzw. einem Muskelbündelriss kam er nur auf 22 Einsätze für die TSG, erzielte dabei aber trotzdem 7 Treffer. In der laufenden Saison ist der Mittelstürmer absolut unverzichtbar für die Hoffenheimer.

Doppeltorschütze gegen Bayern

16 Einsätze stehen zu Buche, 9 Tore und 2 Vorlagen die Ausbeute bislang. 2 davon gelangen ihm beim 2:0 Sieg über den großen FC Bayern, wo Uth alleine den Sieg nach Hause brachte. Auffällig bei Uth: Trifft er, kann sich die TSG über Punkt freuen. Sein 1:0 gegen den BVB am 17. Spieltag war der einzige Treffer, der ohne Ertrag blieb, denn 1899 verlor die Partie in letzter Minute mit 1:2, obwohl sie die bessere Mannschaft waren. In der Rückrunde wird Uth sein Tore-Konto aller Voraussicht nach weiter in die Höhe schrauben. Sturmkollege Sandro Wagner wird Hoffenheim im Januar in Richtung FC Bayern verlassen, wodurch auf Uth mehr Verantwortung zukommt. Seine Torgefahr und seine Zweikampfstärke haben einige deutsche Top-Klubs aufhorchen lassen. Schalke soll schon länger an ihm Interesse haben, nun tauchen auch die Namen Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach auf.

Wohin zieht es den Stürmer am Ende?

Mark Uth hat wohl die Qual der Wahl, wenn es Ende der Saison wirklich zu dem wahrscheinlichen Wechsel kommt. Er selbst hat angekündigt, sich in der Winterpause mit seinem Berater und seiner Familie zusammensetzen zu wollen, um in Ruhe über die Optionen zu diskutieren. Die TSG will den Vertrag mit dem Stürmer schon seit mehreren Monaten verlängern, wie Geschäftsführer Alexander Rosen verdeutlichte. „Wir versuchen nicht erst seit vier Wochen, diesen Vertrag zu verlängern. Das ist ein Prozess, der über eineinhalb Jahre geht. Und es gibt viele Faktoren, die dabei eine Rolle spielen – auch Geld natürlich“.
Schalke, Dortmund, Gladbach, doch Hoffenheim oder ein ganz anderer Verein? Bei den Gladbachern würde Uth die Lücke füllen, die die Borussia im Sturm hat. Raffael, Hazard und Stindl, alles Außenstürmer, bekämen mit einem wachechten Mittelstürmer mehr Freiheiten. Bei den Schalkern bekäme Guido Burgstaller Konkurrenz, Breel Embolo sammelt nach langer Verletzung zuletzt wieder Spielpraxis? Oder macht der BVB Sinn? Hinter Aubameyang fehlt ein Backup, Flügelstürmer Yarmolenko konnte bislang noch nicht zu 100% überzeugen. Die Rückrunde wird Klarheit über Uths Zukunft bringen.

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Netiquette.

© Copyright 2019 Sportwette.net