Sport im Live-Stream bei bet365 *** Bis zu 250€ Bonus *** 888: Quoten-boost Champions League, Bayern vs Chelsea *** Schalkes hammerharte Auswärtsprogramm *** Legende Andrea Pirlo wird neuer Juve-Trainer! *** Wett-Tipps unserer Experten für Inter Mailand vs. Bayer 04 Leverkusen ***

Zweiter WM-Held beendet 2020 vorzeitig Karriere: Höwedes sagt Fußball-Zirkus adieu!

Von Michael am

Höwedes verabschiedet sich mit 32 Jahren vom Profi-Fußball

Benedikt Höwedes beendet mit 32 Jahren vorzeitig seine Karriere. Wenige Wochen zuvor verkündete bereits Andre Schürrle sein Karriereende mit 29 Jahren. Vielleicht ist das Schalker Urgestein bei der WM 2014 in Rio, wo Deutschland den Weltmeistertitel holte, weniger im Gedächtnis geblieben. Denn immerhin bereitete Schürrle das Siegtor im Finale vor. Doch Höwedes stand in allen sieben Partien auf dem Feld. Als linker Außenverteidiger fand er seine Position. Jogi Löw ließ praktisch den gesamten Wettbewerb ohne „echte“ Außenverteidiger spielen. Stattdessen berief er auch dort Innenverteidiger auf den Posten. Doch egal ob innen oder außen, Benedikt Höwedes werden wir wohl in keinem Pflichtspiel mehr spielen sehen.

Nachdem er elf Jahre beim FC Schalke 04 tätig war, ging er per Leihe erst zu Juventus Turin (drei Spiele) und dann dauerhaft zu Lokomotive Moskau. Nicht ganz freiwillig verließ er die Knappen. Sein damaliger Trainer Domenic Tedesco nahm ihm erst die Kapitänsbinde und macht anschließend deutlich, nicht mehr auf das Urgestein zu setzen. Und jetzt beendet Höwedes seine Karriere. Dabei hatte er Anfragen aus dem In- und Ausland vorliegen.

Weiter zu Sky Bet

Warum entschied sich Benedikt Höwedes für das Karriereende

32 Jahre ist doch kein Alter. „Es hört sich vielleicht doof an, weil ich unheimlich vom Fußballgeschäft profitiert haben, aber: Geld ist mir nicht wichtig. Teure Uhren und Autos passen nicht zu meinem Lebensstil. Ich habe genug verdient, und ich habe nicht vor, mich auf die faule Haut zu legen, nur weil ich kein Profifußballer mehr bin“, so Höwedes.

Nachdem er bei Schalke nicht mehr gefragt war, kam er für Juventus Turin verletzungsbedingt nur auf drei Partien. Doch in Moskau startete der Deutsche nochmals durch. Er absolvierte in zwei Jahren 50 Spiele – nicht nur in der Liga und im Pokal, sondern ebenfalls in der Champions League. Doch seine Entscheidung hat auch etwas mit der Priorisierung des Privatlebens zu tun: „Ich war vor Kurzem mit meiner Frau und Kind mit einem Campingbus in Südfrankreich unterwegs. Da habe ich gemerkt, wie krass es mich erfüllt hat, meinen Sohn hautnah zu erleben. Da wurde Fußball plötzlich so unwichtig für mich.“

Höwedes ist längst nicht der erste WM-Held, der seine Karriere beendete

Schon bei Philipp Lahm waren einige Fans überrascht, dass er relativ zeitig die Fußballschuhe an den Nagel hing. Bastian Schweinsteiger, Per Mertesacker, Miroslav Klose, Roman Weidenfäller und kürzlich Andre Schürrle sollten folgen. Sie alle haben sich mit dem Erfolg bei der WM 2014 in Brasilien in ihrem Sport unsterblich gemacht.

Nun reiht sich also Benedikt Höwedes ein. Doch er holte nicht nur die Trophäe in Rio. Er wurde mit dem FC Schalke 04 Pokalsieger. Obendrein holte er den Pokal und die Meisterschaft mit Juventus Turin. Auch in Russland ist er Pokalsieger geworden. Der deutsche Superpokal, sowie in seiner Jugend die A-Jugend Meisterschaft mit S04, sowie die U21 Europameisterschaft konnte Höwedes gewinnen.

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Netiquette.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2020 Sportwette.net