titelbild_10bet

10bet Wettsteuer – Wetten mit oder ohne 5% Steuer?

10betMit dem Inkrafttreten der Änderung des Rennwett- und Lotteriegesetzes zum 1. Juli 2012 wurden viele Buchmacher, die ihre Wetten in Deutschland anbieten, vor eine Herausforderung gestellt. Gefordert wurden vom deutschen Finanzamt plötzlich fünf Prozent von jedem getätigten Einsatz bei einer Sportwette. Prinzipiell ist dies eine Steuer, die direkt an den Betreiber von Sportwetten im Internet und nicht etwa an den Kunden geht. Dementsprechend sind viele Buchmacher unmittelbar dazu übergegangen, die Steuer auf den Kunden zu übertragen. Andere hingegen haben zunächst versucht, die Steuer komplett selbst zu übernehmen.

Die 5% Steuer fraß bei diesen Buchmachern jedoch häufig die komplette Gewinnmarge, weshalb die Steuer zumindest teilweise auf die Kunden umgelegt werden musste.

Bei 10bet ist dies jedoch nicht der Fall. Der beliebte Buchmacher legt die 10bet Wettsteuer nicht auf die Kunden um, sondern übernimmt wie auch Tipico die Belastung komplett selbst. Die anfallende 10bet Steuer wird pünktlich an den deutschen Fiskus abgeführt. Erfreulich ist dabei jedoch, dass die Quoten durch diese Vorgehensweise nicht allzu sehr gelitten haben, sodass es nach wie vor viel Spaß macht, über 10bet Wetten zu platzieren. Wie genau dieses Verfahren vor sich geht und weshalb Spieler bei 10bet gleich mehrfach profitieren können, wird nachfolgend verraten.

Die wichtigsten Fakten auf einen Blick
  • Wettsteuer beträgt 5 Prozent von jedem Einsatz
  • 10bet übernimmt die Wettsteuer selbst
  • 10bet garantiert trotzdem hohe Quoten
  • Auswahl und Bonusaktionen bei 10bet sind überaus attraktiv

 

Weiter zum Anbieter 10bet10bet Anbieterbewertung lesen

Wie hängen 10bet Wettsteuer und Quoten zusammen?

Prinzipiell ist davon auszugehen, dass ein Buchmacher wie 10bet, der seine Wettsteuern selbst bezahlt und nicht an den Kunden abgibt, Verluste einfährt. Diese Schlussfolgerung ergibt sich aus der logischen Tatsache, dass eben die Wettsteuer von den Einnahmen des Buchmachers abgezogen werden muss. Genau aus diesem Grund haben sich schließlich auch derart viele Sportwettenanbieter dazu entschlossen die Wettsteuer direkt an den Kunden weiterzuleiten.

10bet-ohne-wettsteuer

Damit ein Buchmacher eventuelle Verluste aus einer Übernahme der Wettsteuer ausgleichen kann, werden bisweilen drastische Maßnahmen notwendig. Viele Buchmacher entschließen sich beispielsweise dazu Bonusangebote zu streichen oder zu verschlechtern. Auch die Auswahl an verschiedenen Sportarten kann unter den zusätzlichen Kosten leiden. Es bedarf schon eines ausgeklügelten Systems, damit derartige Einbußen nach der Übernahme der Wettsteuer durch den Wettanbieter nicht festgestellt werden müssen.

Im schlimmsten Fall können die Verluste des Buchmachers sogar dafür sorgen, dass die Wettquoten sich drastisch verschlechtern. Immerhin werden die Gewinne der Spieler anhand der Höhe der Wettquoten berechnet und je geringer diese sind, umso weniger Gewinne kann ein erfolgreicher Spieler einkassieren. Dementsprechend lohnt sich immer auch ein Blick auf den Quoten Vergleich, um erkennen zu können, ob ein Buchmacher seine Verpflichtungen möglicherweise anderswo auf seine Kunden abwälzt.

Bei 10bet sind glücklicherweise keine derartigen negativen Folgen aus der Übernahme der 10bet Wettsteuer zu erkennen. Der erfahrene Buchmacher setzt folglich vermutlich auf sehr schlaue Köpfe, die eine Strategie entwickelt haben, mit der sich die Verluste deckeln lassen, ohne dass der Kunde darunter leiden muss. Diese Form von Engagement muss an dieser Stelle unbedingt positiv erwähnt werden.

Was hat der Buchmacher 10bet seinen Kunden zu bieten?

Die Liste der verschiedenen Features und tollen Leistungen, die 10bet seinen Kunden trotz Übernahme der 10bet Wettsteuer zu bieten hat, ist erfreulich lang:

  • 60.000 Sportveranstaltungen pro Monat
  • mobiles Spielen wird möglich
  • gutes Livecenter mit 18.000 Events pro Monat
  • 150 verschiedene Fußball-Ligen
  • seriöses Sicherheitskonzept
  • attraktiver Bonus für neue Kunden

Attraktiver 10bet Bonus: Bis 200 Euro


Der 10bet Bonus beträgt 50 Prozent auf die Ersteinzahlung. Mit einer Einzahlung ab 400 Euro sichern sich die Spieler den maximalen Bonus von 200 Euro. Der eingezahlte Betrag und der Bonusbetrag müssen in Wetten mit einer Mindestquote von 1,60 investiert werden. Innerhalb von 90 Tagen muss ein dreifacher Rollover erreicht werden. Asian Handicap- und Über-/Unter-Wetten bleiben dabei außen vor.

Zum Wettanbieter Vergleich

Rechenbeispiel zur Wettsteuer

Wer bei 10bet Wetten ohne Steuer platzieren möchte, hat es leicht. Im Vergleich zur Regelung vor der Gesetzesänderung hat sich für die User nichts verändert. Sie platzieren weiterhin wie gewohnt ihre Wetten und erhalten ihren gesamten etwaigen Gewinn ausbezahlt. Platziert ein Mitglied also beispielsweise einen Betrag von 100 Euro auf eine Wette mit einer Quote von 2.35, so werden im Falle eines Gewinns 235 Euro ausgezahlt.

Zum Wettsteuer-Vergleich

Fazit zur 10bet Wettsteuer

Bei 10bet ist für Spieler einfach mehr drin. Neben einem hervorragenden Bonusangebot für jeden Neukunden sind es vor allem auch die große Auswahl an Wettmöglichkeiten, die optimale Aufbereitung des Livecenters sowie die überaus seriöse Spielumgebung, die zu überzeugen wissen. Das Tüpfelchen auf dem I allerdings stellt die Übernahme der 10bet Wettsteuer durch den Buchmacher dar. Viele andere Sportwettenanbieter könnten sich von der hervorragenden Organisation sowie dem optimalen Einsatz bei 10bet ruhig eine Scheibe abschneiden, damit Spieler dort ebenso sehr auf ihre Kosten kommen können wie bei 10bet.

Weiter zum Anbieter 10bet10bet Anbieterbewertung lesen

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: