Hockeyspieler-kämpfen-um-Ball

Bei BetClic fällt die Wettsteuer erst bei Gewinn an

betclicBetClic ist ein Buchmacher, hinter dem ein europäisches Unternehmen steht. Lizenziert wird in Gibraltar, einem der europäischen Staaten, bei dem auch andere große Buchmacher wie etwa bwin reguliert werden. BetClic präsentiert sich als fairer und nahbarer Buchmacher, der sich grundsätzlich für alle Arten von Spielern eignet. Das betrifft auf der einen Seite sowohl die Sportwetter, die schon eine jahrelange Erfahrung vorweisen können, auf der anderen Seite aber auch die absolut unerfahrenen Frischlinge auf diesem Gebiet.

BetClic bietet seinen Kunden jede Menge unterschiedlicher Wetten an, die sich auf klassische Pre-Match-Wetten und Livewetten verteilen. Im Livecenter erwartet Spieler bei BetClic die absolute Hochspannung, während es in anderen Bereichen bisweilen auch einmal ein wenig ruhiger zugehen kann. Eine seriöse Sicherheitspolitik, bei der beispielsweise mit verschiedenen Sicherheitszertifikaten gearbeitet wird, sichert darüber hinaus das Grundvertrauen der Spieler in den Sportwettenanbieter BetClic. Auch wenn BetClic in Deutschland noch nicht ganz oben an der Spitze angekommen ist, zeigen aktuelle Wettanbieter Vergleiche, dass bei diesem Buchmacher unbedingt etwas zu holen ist.

Allerdings sollten Spieler sich bei BetClic auf eine Wettsteuer einstellen. Diese muss schließlich jeder Sportwettenanbieter im deutschsprachigen Raum an den Fiskus abführen. Warum aber diese BetClic Wettsteuer gar nicht unbedingt als Manko angesehen werden kann und wie BetClic sich trotzdem mehrfach lohnt, wird im nachfolgenden Ratgeber vorgestellt.

Die wichtigsten Fakten auf einen Blick
  • BetClic als seriöser Buchmacher mit Unternehmenssitz in London
  • BetClic bietet seinen Kunden viel Action und jede Menge Gewinnchancen
  • BetClic Wettsteuer wird an den Kunden weitergegeben
  • Wettsteuer wird vom Bruttogewinn abgezogen

Woher kommt die BetClic Wettsteuer?

Viele Sportfreunde, die sich vielleicht zum ersten Mal bei einem Online Buchmacher umsehen, wissen oftmals nicht, was es mit der Wettsteuer überhaupt auf sich hat. Im ersten Augenblick sind viele der Meinung, dass die Wettsteuer vom Buchmacher selbst erhoben wird, damit dieser sich langsam aber sicher bereichern kann. Dies ist jedoch keineswegs der Fall. Im Gegenteil, der Sportwettenanbieter wird durch die Wettsteuer grundsätzlich ebenfalls belastet.

betclic-wettsteuer

Urheber der BetClic Wettsteuer ist dementsprechend nicht BetClic selbst, sondern die deutsche Regierung. Diese hat im Jahr 2012 ein reformiertes Gesetz verabschiedet, nach dem jeder Buchmacher, der Online Sportwetten anbietet, fünf Prozent von allen Einsätzen an das deutsche Finanzamt abzugeben hat. Als Konsequenz aus dieser Entwicklung haben sich verschiedene Anbieter bereits vom deutschen Markt abgewendet. Andere, die wie BetClic auch ihre deutschen Kunden nicht im Stich lassen, sondern weiterhin dauerhaft mit jeder Menge sportlicher Action versorgen wollen, stecken dementsprechend in einem echten Dilemma. Denn wenn sie die veranschlagte Wettsteuer vollständig bezahlen, bleiben ihnen nur deutlich verringerte Gewinnsummen. Hierunter leiden langfristig auch die Kunden, denn geringere Einnahmen für den Buchmacher bedeuten im Umkehrschluss, dass weniger Geld zur Verfügung steht, um ein tolles Angebot zu gewährleisten.

Damit dies nicht geschieht, hat sich BetClic schweren Herzens dazu entschlossen, die finanzielle Belastung durch die Wettsteuer an den Kunden weiterzugeben. Damit reiht sich BetClic in eine lange Reihe unterschiedlichster Buchmacher ein, die mit der Wettsteuer ebenso verfahren. Als Beispiel hierfür wären etwa bet-at-home oder bet365 zu nennen.

Wie berechnet sich die BetClic Wettsteuer?

Die Höhe der BetClic Wettsteuer ist durch die gesetzliche Richtlinie der Bundesrepublik Deutschland festgelegt worden und beträgt immer fünf Prozent. Diese fünf Prozent sollen eigentlich von jedem Einsatz abgezogen werden oder müssten zusätzlich zum getätigten Einsatz berechnet werden. BetClic hat sich allerdings dazu entschieden, die BetClic Wettsteuer nur noch vom Gewinn abzuziehen. Für einen Spieler, der erfolgreich eine Wette bestritten hat, wird deshalb ein Betrag in Höhe von fünf Prozent vom Bruttogewinn fällig.

  • jeder Spieler muss die BetClic Wettsteuer zahlen
  • die BetClic Wettsteuer beträgt immer fünf Prozent
  • die BetClic Wettsteuer wird stets vom Bruttogewinn abgezogen

Rechenbeispiel zur BetClic Steuer

Tennisfreunde freuen sich jedes Jahr wieder auf Mitte Juni, denn dann beginnt das wohl bekannteste Tennisturnier der Welt in Wimbledon.

Wer in diesem Zusammenhang zum Beispiel darauf wetten möchte, dass Roger Federer bei den Männern erneut Sieger des Turniers wird, der wird bei einem Einsatz von beispielsweise 100 Euro und einer Quote von 3.5 einen Bruttogewinn von 350 Euro erzielen. Davon werden dann 5% an Wettsteuer abgezogen, sodass die Gutschrift über einen Betrag von 332,50 Euro lauten wird.

Zum Wettsteuer-Vergleich

Der BetClic Bonus als Ausgleich für die BetClic Wettsteuer

Weiter oben wurde bereits erwähnt, dass viele Buchmacher sich schweren Herzens dazu durchringen die Wettsteuer an ihre Kunden weiterzugeben, um dadurch viele andere positive Aspekte des eigenen Angebots weiterhin bereitstellen zu können. Hierzu gehören beispielsweise Bonusaktionen für Neukunden. Auch BetClic hat einen solchen Bonus im Gepäck. Der BetClic Bonus kann eine Bonussumme von 150,00 Euro beistellen, je nachdem wie geschickt sich ein Spieler im Zuge der Einzahlungsmodalitäten anstellt.

betclic Bonus jetzt nutzen!

Fazit: BetClic verliert im Wettsteuer Vergleich nicht

BetClic reiht sich mit seinem Programm zu Bewältigung der Wettsteuer in eine Liga mit anderen prominenten Sportwettenanbietern ein. Einige dieser Wettanbieter erzielen sogar im großen Wettanbieter Vergleich immer wieder die absoluten Höchstwertungen. Dies beweist deutlich, dass Maßnahmen wie die BetClic ein Übel sind, welches die Spieler gern in Kauf zu nehmen bereit sind, solange das Angebot sowie die zusätzlichen Aktionen beim Buchmacher stimmen. BetClic sollte dementsprechend darauf achten, die eigene Messlatte zukünftig auch weiterhin so hoch halten zu können, damit noch mehr Kunden sich bei diesem Anbieter registrieren.

Weiter zu betclic betclic Anbieterbewertung lesen

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: