titelbild_betsafe

Betsafe Wettsteuer – Wetten mit oder ohne 5% Steuer?

BetsafeAlle Spieler, die schon einmal eine Online Sportwette in Deutschland abgeschlossen haben, wissen, dass seit einigen Jahren eine sogenannte Wettsteuer fällig wird. Diese richtet sich allerdings eigentlich gar nicht an den Spieler, sondern an den Betreiber der Sportwettenplattform. Dieser muss seit dem Jahr 2012 fünf Prozent von jedem getätigten Einsatz an den Fiskus abführen. Wer dies hochrechnet und mit den Gewinnmargen der Buchmacher vergleicht, wird schnell feststellen, dass dies für Sportwettenanbieter wie Tipico, bet365 und Co. eine gehörige Belastung sein kann. Trotzdem weigern sich einige Buchmacher bis heute geradezu erbittlich dagegen, ihre Kunden mit der Steuer zu belasten.

Stattdessen wird diese weiterhin selbst getragen, auch wenn die meisten anderen Anbieter schon längst dazu übergegangen sind, die deutsche Wettsteuer auf den Kunden abzuwälzen. Betsafe ist einer dieser Buchmacher, die immer noch tapfer und stolz wie ein Fels in der Brandung stehen und ihre Spieler nicht zusätzlich mit Gebühren belasten wollen. Neben Betfsafe sind es nur noch einige andere Buchmacher aus der Betsson Group plus Tipico, die diese Strategie verfolgen. Doch nicht nur wegen der ausbleibenden Wettsteuer kann es sich für Spieler lohnen ihr Geld bei Betsafe einzusetzen. Warum das so ist, wird nachfolgend verraten.

Weiter zu Betsafe Betsafe Anbieterbewertung lesen

Wieso gibt es bei Betsafe keine Wettsteuer?

Eine solche Frage kann selbstverständlich nicht einfach pauschal in einem Satz beantwortet werden. Generell sind viele Faktoren ausschlaggebend, wenn es darum geht, ob ein Buchmacher seinen Kunden eine Wettsteuer berechnet oder nicht. Die meisten Sportwettenanbieter fürchten um ihre Einnahmen, wenn sie sich vorstellen, die Wettsteuer selbst tragen zu müssen. Deshalb geben sie die Gebühr praktisch ohne große Umschweife direkt an den Kunden weiter. Andere Sportwettenanbieter wiederum möchten diesen Weg nicht gehen, sehen aber ein, dass sie keine andere Wahl haben. Wenn die Einnahmen wegen der Steuer sinken, könne die bisherigen Ansprüche hinsichtlich des eigenen Wettangebots vermutlich nicht mehr lange gehalten werden.

betsafe-ohne-wettsteuer

Mit Betsfe gibt es allerdings endlich einmal wieder einen Buchmacher, der sich vorrangig an den Bedürfnissen der Kunden und nicht nur an den eigenen Gewinnspannen orientiert. Auch wenn es vielleicht in der einen oder andere Angebotsecke von Betsfae noch nicht ganz so rund läuft, kann über derart kleine Mängel geradezu liebevoll hinweggesehen werden. Auch im großen Wettanbieter Vergleich landet Betsafe immer wieder auf attraktiven Platzierungen. Experten gehen davon aus, dass Betsafe mit der Übernahme der Betsafe Wettsteuer lieber ein wenig stärker in die Kundenbindung investiert, als zu riskieren, dass Spieler zu anderen Buchmacher abwandern.

Aufstockung des Wettguthabens dank Betsafe Bonus

Für all diejenigen Sportwetter, die mit einem Erlass der Betsafe Wettsteuer noch immer nicht zufrieden sind und die sich ein wenig mehr wünschen, kann sich bisweilen ein Blick auf den Neukundenbonus bei Betsafe lohnen. Dieser bietet neuen Spielern bis zu 100,00 Euro zusätzlich für die ersten Wetten und kann komplett ausgezahlt werden. Der Wettbonus bei Betsafe sieht im Detail folgendermaßen aus:

  • Bonushöhe beträgt 50%
  • maximale Bonussumme liegt bei 100€
  • Bonus muss 10x durchgespielt werden
  • Mindestquote liegt bei 1.50
  • Bonuszeitraum beträgt 30 Tage

Der Betsafe Bonus kann für viele Spieler ein echtes Vergnügen darstellen. Allerdings sollte wegen der anhängigen Bonusbedingungen darauf geachtet werden, dass Spieler sich am Anfang nicht gleich zu viel zumuten. Wer sich nicht sicher ist, ob er die Bonusbedingungen innerhalb von nur 30 Tagen erfüllen kann, sollte vielleicht noch einen Blick auf den Bonus Vergleich werfen und sich dort unter Umständen ein anderes Angebot aussuchen.

Betsafe Bonus jetzt nutzen!

Das Angebot von Betsafe

Normalerweise würden wir an dieser Stelle ein Rechenbeispiel für den Umgang mit der Wettsteuer bei Betsafe präsentieren, damit Spieler sich vorstellen können, unter welchen Umständen wie viel Geld von ihren Gewinnen abgezogen wird. Da eine solche Betsafe Wettsteuer derzeit aber nicht existiert, soll nachfolgend lieber ein Blick auf das aktuelle Wettangebot bei Betsafe geworfen werden. Schließlich entscheiden nicht allein die möglichen Abgaben darüber, ob sich ein Buchmacher lohnt oder nicht.

Betsafe präsentiert eine saubere Auswahl an unterschiedlichen Sportarten und Wettmöglichkeiten. Die Breitensportarten sind ebenso vertreten wie die kleinen Exoten, die zusätzlichen Spielspaß garantieren. Radrennsport, Pool, Bowling oder verschiedene Spezialwetten können bei Betsafe ebenso bestritten werden wie Fußball, Tennis und Basketball. Auch das Angebot an Livewetten ist Betsafe sehr gelungen und kann für alle Spieler empfohlen werden. Die Übersichtlichkeit in der Präsentation sowie die Anzahl der verschiedenen Wettmärkte wissen in jedem Fall verlockend zu erscheinen. Darüberhinaus ist Betsafe in Deutschland als Sponsor beim Bundesligisten 1.FC Köln tätig, was von der Seriösität des Anbieters zeugt.

Zum Wettsteuer-Vergleich

Fazit zur Betsafe Wettsteuer

Die Betsafe Wettsteuer wird von dem Unternehmen selbst getragen und nicht auf die Kunden umgelegt. Das Wettvergnügen ist somit völlig ungetrübt, zumal die Übernahme der Steuer die Quoten nicht extrem verschlechtert hat. Betsafe zählt somit zu den absolut empfehlenswerten Wettanbietern. Das ohnehin bereits sehr gute Fundament wird bei Betsafe durch einen attraktiven Bonus sowie die allgemeine Strukturierung des hauseigenen Wettangebots unterstützt. Dementsprechend lohnt es sich für Spieler keineswegs nur wegen der nicht erhobenen Wettsteuer diesen Buchmacher einmal genauer zu testen.

Weiter zu Betsafe Betsafe Anbieterbewertung lesen

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: